26.09.11 18:54 Uhr
 632
 

Kanadier verschickte Flaschenpost 4.800 mal und erhielt 3.100 Antworten

Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat Harold Hackett mehr als 4.800 Nachrichten in Flaschen von Prince Edward Island (Kanada) aus abgeschickt.

Mit jeder Flaschenpost bittet er den Finder um eine Antwort. Seit 1996 hat er mehr als 3.100 Antworten aus aller Welt erhalten.

Die Sache hat sich irgendwann zu seinem Hobby entwickelt. Oftmals hat er sogar schon Sachen geschickt bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kanada, Brief, Kanadier, Flaschenpost
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 18:57 Uhr von Deno001
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das er nicht in Deutschland lebt: sonst hätte er wahrscheinlich schon 4799 mal Strafanzeige wegen Umweltverschmutzung erhalten.

So schräg so manche Sachen sind so beeindruckend ist hier die Ausdauer regelmäßig die Flaschen zu verschicken. Ich finds cool.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:40 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mein erster Gedanke Wasn Säufer!

Eine echte Flaschenpost wird ja mit einer selbstgeleerten Weinflasche verschickt, oder?
Kommentar ansehen
27.09.2011 04:56 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
gibt ess den in kanada kein flaschenpfand?
Kommentar ansehen
27.09.2011 08:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kurt: Zahlst du beispielsweise auf Weinflaschen Pfand?
Kommentar ansehen
27.09.2011 09:12 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@hexenmeisterchen ich lebe zar seit 26.1.2006 in thailand, aber zuvor gab es auch für weinflaschen 0,10€ flaschenpfand. ich weß nicht in welchem staat du wohnst, aber ich denke in deutschland hat man das weinflaschenpfand nicht aufgehoben.

ich habe jetzt gerade in google nachgelesen und musste feststellen, dass weinflaschen nicht mehr aufgeführt werden. dann hat sich das in den letzten 5 1/2 jahren geändert.
Kommentar ansehen
06.10.2011 09:21 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Von 1996 bis 2011 sind 15 Jahre, (15x 365 Tage)+ 3 Tage für Schaltjahre = 5478 Tage.
Das sind ca. 0,876 Flaschen am Tag.
Er wird vermutlich nicht alleine trinken. Das heisst er trinkt so ne halbe Flasche am Tag. Das ist schon recht viel...

Aber vielleicht ist er Wirt? Oder so ein Flaschensammler (sieht man in jeder größeren Stadt). Da bleiben viele Flaschen übrig...
Muss ja auch nicht heissen, dass er die alle selbst leer gemacht hat.
Zumindest hat er lustige Hobbies. Und wenn man auf ner Insel wohnt, hat man vermutlich viel Zeit zum Trinken.

Habe mit mal auf der Landkarte Prince Edward Island angeschaut. Das ist ne größere Insel vor der Küste vor Nova Scotia und ist recht nah am Festland. Wenn er auf der dem Land zugewandten Seite die Flaschen einwirft, dann ist das so, als ob ein Engländer oder Franzose ne Flasche in den Ärmelkanal wirft. Die Wahrscheinlichkeit dass die Flasche irgendwo am Strand aufgelesen wird, ist dann doch relativ hoch.

[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?