26.09.11 15:45 Uhr
 1.173
 

Neuer Euro-Rettungsschirm riskiert Hyper-Inflation

Nachdem in den Landesparlamenten der Euro-Zone die Kritik und der Widerstand am neuen Rettungsschirm zu eskalieren droht, sollen die Gelder des EFSF (European Financial Stability Facility) gehebelt werden, um das Kapital verfünffachen zu können (ShortNews berichtete). Das sehen Pläne von EU-Währungskommissar Olli Rehn vor.

Vermutet wird, dass diese Idee auf Grund des Drucks durch die USA zustande gekommen ist. US-Finanzminister Timothy Geithner hatte angemahnt den Euro-Rettungsschirm mit unbeschränkter Haftung auszustatten, da dieser nur so den Euro retten könne.

Anleger seien jetzt angehalten, ihre Werte aus den inflationären Währungen herauszuholen und in Sachwerte, wie Immobilien zu stecken. Nach Meinung der Quelle ist das die Konsequenz, aus "organisierter Verantwortungslosigkeit" durch die europäische Politik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Euro, Europa, Inflation, Rettungsschirm
Quelle: www.foonds.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 16:45 Uhr von lina-i
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen Ich mach jetzt Schulden, kauf mir davon Grundstücke und Häuser und warte, bis die Inflation die Kredite von selbst bezahlt. Schließlich gibts ja die Zinsbindung, die mir 10 Jahre lang den gleichen Zinssatz garantiert.

Ist Griechenland saniert, haben die Deutschen zwar eine Hyperinflation hinter sich, aber jeder, der Schulden hatte, hat nun keine mehr. Natürlich profitiert auch der Staat, da die Staatsschulden nun überschaubar klein bzw. nicht mehr vorhanden sind.

Wer die Zeche zahlt? Jeder dumme kleine Bürger, der sein Erspartes und seine Rentenansprüche dann verloren hat...
Kommentar ansehen
26.09.2011 16:51 Uhr von Flugrost
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@news: "...sollen die Gelder des EFSF (European Financial Stability Facility) gehebelt werden, um das Kapital verfünffachen zu können."

Und die Lasten/Risiken für Deutschland auch. Oder glaubt einer ernsthaft, daß die Griechen, Spanier und Italiener das Geld zurückzahlen können?
Kommentar ansehen
26.09.2011 16:58 Uhr von verni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hehehe: "Ich mach jetzt Schulden, kauf mir davon Grundstücke und Häuser und warte, bis die Inflation die Kredite von selbst bezahlt. Schließlich gibts ja die Zinsbindung, die mir 10 Jahre lang den gleichen Zinssatz garantiert."

Dann kennst Du den deutschen Drecksstaat aber nicht....die holen dich aus Deiner neuen Bude selbst dann wenns um 50cent gehen würde. Dass eine krasse Inflation kommt ist eh fast kein Geheimnis mehr, denn die USA sind fast so pleite wie Griechenland, china leiht denen weiter Geld was niemals beglichen werden kann und so kommt dann eins aufs andere....spätestens wenn jetzt in den nächsten Wochen die ersten Banken dicht machen in den USA oder sonstwo sollte so mancher aufhorchen und seine Kohle in Sicherheit bringen bzw. umschichten denn was danach kommt wird zu 100% in die Geschichte eingehen.....

Einfach den Finanzmarkt mal beobachten und Parallelen zu 1930 und co suchen....es ist mehr als erschreckend.
Kommentar ansehen
26.09.2011 16:59 Uhr von verni
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens: angesichts der Tatsache dass unsere Politik hier das Land bis aufs letzte verkauft, die Menschen belogen und betrogen hat, sollte es eigentlich auch mal zu einer Abrechnung kommen....leider warten alle bis es wieder zu spät ist.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:07 Uhr von iscariot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab schon: als ich das erste mal euros in der hand hielt gewußt das die währung total für en arsch is. und viele andere haben das damals auch schon gewußt.
ich hab auch schon viele jahre davor gewußt das die EU nur ein beschissener drecksverein ist. alle waren und sind wir freunde.
aber mal ganz ehrlich, griechenland ist nicht mein freund, italien, spanien, irland, österreich usw. sind auch nicht meine freunde.
ich kann nichts dafür das es denen nicht so prickelnd geht, die sind mir auch total egal. ich hab auch nie das gefühl verspürt denen zu helfen, damals nicht und heute noch viel weniger.
nichts gegen die menschen dort. aber die sind mir mal sowas von egal. ich spreche hier nur für mich unsere regierung spricht dann für mich.
leider ist dieser bekackte euro-prozeß schon soweit forgeschritten das er wohl nicht mehr aufzuhalten ist.
wir tanzen doch schon sehenden auges dem abgrund entgegen. wird zeit das es zum letzten tanz kommt.
Kommentar ansehen
27.09.2011 01:21 Uhr von lastfirst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kuss zum Kreuze: Es wird Zeit einmal eine Liste mit Zitaten aus Politik und Wirtschaft zu erstellen und natürlich wer diese Worte sprach.

Am Ende wills wieder keiner gewesen sein, der die Weichen stellte. Und der einfache Bürger vergisst schnell bzw. achtet vielleicht auf Worte und Gegebenheiten aber nicht auf Namen.

Und auch wenn wir den Lauf der Dinge nicht mehr aufhalten können, sollte ein Geschichtsbuch, das nicht von staatlicher Hand geschrieben wird, verfasst werden, um die Verantwortlichen bis in alle Ewigkeit zu bannen.
Das es eine Schmach ist für die Nachkommen dieser Personen, deren Namen zu tragen.

[ nachträglich editiert von lastfirst ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 08:21 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Infos zum "Hebel" auch hier zu lesen:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
27.09.2011 08:50 Uhr von unomagan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Genau: das habe ich erwartet als ich die Riester-Rente in Aktien abschloß vor 4-5 Jahren. Als ich dem Mann das erzählte hat der mich für verrückt gehalten! Im Prinzip könnte man jetzt sagen: Wenn man das wusste wieso dann Aktien: Tja Aktien sind langfristige Anlagen. In 10-20 Jahren sind die Aktien doppelt soviel wert (ink. des Inflationsausgleichs) Aktien werden so teuer, das kann sich keiner vorstellen, da werden 5000 Euro für eine Aktie noch das untere ende darstellen. (Ok etwas übertrieben, ich tippe so auf 2000 Euro in etwa 15-25 Jahren) Und wenn das mein Berater von damals lesen sollte: Ätsch ich hatte recht :) Vorallem Bio firmen, genetik firmen, nano tech firmen sowie PC-Hard und software firmen. Wobei es da noch zu einer weiteren Konsolidierung kommen wird. Bei der sich drei bis vier große zusammenschließen. Zb. : Samsung, Nokia, Intel. Wartet es ab :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?