26.09.11 13:53 Uhr
 411
 

USA: Tausende protestieren in Mormonen-Heimat halbnackt gegen konservative Justiz

Der amerikanische Bundesstaat Utah gilt als die Heimat der Mormonen, die strikte moralische Glaubenssätze haben und die Ehe zwischen zwei Homosexuellen verteufeln.

Um gegen die konservativen Gesetze ihres Heimatstaates zu protestieren, haben sich Tausende nur in Unterwäsche auf die Straßen gewagt. Auf ihre halbnackten Körper malten sie ihre Forderungen und politischen Slogans.

Momentan scheinen sich immer mehr Menschen für Protest-Aktionen zu entscheiden, bei denen sie viel Haut zeigen. Vor allem die ukrainische Organisation "Femen" viel mit ihren Nackt-Demonstrationen diesbezüglich auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Protest, Justiz, Heimat, Utah, Mormone
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 14:08 Uhr von custodios.vigilantes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: in Unterwäsche ist nicht halb-nackt.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.09.2011 14:20 Uhr von Dodecanol
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@custodios: Stimmt, in den USA ist Unterwaesche nicht halb- sondern ganz-nackt.
Kommentar ansehen
26.09.2011 14:39 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Dodecanol: Nein.