26.09.11 12:26 Uhr
 2.522
 

"Blitz Partys": Junge Engländer feiern Weltkrieg-Solidarität in U-Bahnschächten

In England breitet sich derzeit ein neuer Trend aus, der sich "Blitz Party" nennt. Junge Briten begeben sich in U-Bahnschächte, wo sie zusammen die Solidarität der Menschen Großbritanniens während des Zweiten Weltkriegs feiern.

Bedenken wegen des Namens hatten die Veranstalter nicht, die das Vintage-Lebensgefühl preisen. Man feiere ja nicht den Krieg, sondern die wilden und stolzen 40er Jahre.

Die Gäste kommen in Scharen. "Die Blitz Party ist für viele Gäste eine Flucht aus dem Alltag", so die Veranstalterin: "Außerdem ist die Clubszene in London ziemlich stressig. Hier bei uns sind alle nett zueinander, die Männer benehmen sich wirklich wie Gentlemen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Party, Weltkrieg, Engländer, Solidarität
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 13:28 Uhr von nostrill
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
n anderes thema haben die irgendwie nicht, was? krasse obsession mit dem krieg irgendwie.
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:39 Uhr von sicness66
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Frei nach Dieter Wischmeyer: Die Engländer sind sauer auf die Deutschen, weil die den Nationalsozialismus vor ihnen erfunden haben!

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:43 Uhr von Bayernpower71
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
und: es gibt auch 70er und 80er-Partys. Und irgendwo auf der Welt fand auch in diesen Jahrzehnten ein Krieg statt.

Warum also keine 40er-Partys?

Würde ich auch hingehen. Feinen Zwirn an, Flasche Whiskey, paar Zigarren und die Musik geniessen (nein, keine Marschmusik).
Kommentar ansehen
26.09.2011 14:05 Uhr von bautzner
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
sehe das wie bayernpower, sowas hat mehr stil als irgendwelche abzappelnden idioten auf david guetta beats

ausserdem verkleiden zu fasching auch tausende als ägypter, die stehen wohl alle auf sklaverei
Kommentar ansehen
26.09.2011 15:01 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nazi-hirnies ich kann nur hoffen, dass die boulevard-presse mal wieder übertreibt. bei angeblichen "trends" ist übertreibung ja die norm.
Kommentar ansehen
26.09.2011 16:08 Uhr von Ginseng
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So sind ´se: Die Briten haben 1945 mit dem geistigen Fortschritt aufgehört. Verständlich, nach dem Sieg über Nazi-Deutschland, zu dem die Amis und Russen nach dem englischen Volksempfinden nichts aber auch garnichts beitrugen, haben sie ja auch nichts mehr zustande gebracht.

[ nachträglich editiert von Ginseng ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 16:54 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui: Das ist ja mal cool :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Raucher schlagen in einem Kino Zuschauerinnen ins Gesicht
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen
Normales Leben führen: Prinz Harry "wollte raus aus der königlichen Familie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?