26.09.11 12:23 Uhr
 5.335
 

Germering: Geistig verwirrte, halbnackte Frau möchte ihren Einkauf verschenken

Eine Frau in Germering sorgte für einige Aufregung als sie zunächst für 500 Euro eingekauft und sich dann auf dem Supermarktparkplatz ausgezogen hatte.

Die ca. 50-Jährige lief dann weg, kam jedoch kurz darauf notdürftig mit einem Hemd bekleidet wieder und wollte im Supermarkt ihre zuvor gekauften Sachen verschenken.

Die offenbar geistig verwirrte Frau wurde von der Ambulanz in eine Psychiatrie eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Einkauf, Psychiatrie, Verwirrung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau reagiert geistesgegenwärtig und sperrt Einbrecher in ihre Wohnung ein
Brasilien: Büro-Mitarbeiter finden Puma unter Schreibtisch
München: Jugendlicher von Richterin zu 20 Stunden Lesen verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 12:46 Uhr von 1234321
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
nackt -> = Psychatrie: War denn kein einsamer Junggeselle unter den Anwesenden, der sie zum aufwärmen mit nachhause nehmen wollte ??
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:09 Uhr von Ashert
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Normal: ist vielleicht nicht mehr die neuste Anmachmethode seid der Eiszeit aber deswegen doch nicht gleich "psychisch gestört"

Die Frau wollte doch bestimmt nur jemanden kennenlernen!

Also sammelt sie Nahrung und Dinge und geht dann mit dem vorzeigen ihrer weiblichen Attribute und dem Vorrat für den Winter auf Partnerschau.

Wie kann man sich darüber aufregen? Heute läuft das doch nur differenzierter!

[ nachträglich editiert von Ashert ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:47 Uhr von Mathimon
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Mutti?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?