26.09.11 12:09 Uhr
 2.381
 

Marathonschwimmerin zum dritten Mal gescheitert: Quallengift im Körper der 62-Jährigen

Diana Nyad ist bereits 62 Jahre alt, dennoch will sie von Kuba nach Florida schwimmen, was sie als symbolischen Akt verstanden wissen will.

Doch nun ist die Marathonschwimmerin zum dritten Mal gescheitert. Ohne schützenden Hai-Käfig schwamm sie los und wurde Opfer von Quallen, deren Gift sich in ihrem Körper ausbreitete.

Mediziner rieten der Sportlerin dringend, aufzuhören. Beim zweiten Versuch plagten die 62-Jährige Asthmaanfälle, die sie zur Aufgabe zwangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gesundheit, Marathon, Schwimmen, Qualle
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 13:00 Uhr von failed_1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist sehr mutig von ihr und ich kann sie sehr gut verstehen...

Toi toi toi das es doch mal klappt :/
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:40 Uhr von BigWoRm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und was war der grund das es zum ersten mal gescheitert ist?
Kommentar ansehen
26.09.2011 17:18 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht eigentlich ein Checker hier? Wenn ihm nicht mal der "Köper" im Titel auffällt?

@Bigworm - hier nachlesen:

http://www.n-tv.de/...

("Zum ersten Mal war Diana Nyad 1979 im Alter von 29 Jahren in Kuba losgeschwommen, um Florida zu erreichen. Damals zwangen sie eine schwere See und ungünstige Strömungen zur Aufgabe.")

r.j.
Kommentar ansehen
27.09.2011 05:49 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
sie lernt es nicht: soll sie doch aufhören ,warum glaubt sie das sie es schafft?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?