26.09.11 11:47 Uhr
 9.441
 

Forscher rätseln wegen Überlichtgeschwindigkeit von Elementarteilchen (Update)

Die Entdeckung von Neutrinos, die sich schneller als das Licht fortbewegten (ShortNews berichtete), bringt jetzt die Wissenschaftsgemeinde zum Grübeln. Immerhin würden diese Ergebnisse die Einsteinsche Relativitätstheorie widerlegen.

Viele Wissenschaftler suchen nun, obwohl die Mitarbeiter am CERN selbst ihren Daten nicht richtig glauben wollen, nach einer Erklärung. Die meisten Forscher glauben nicht daran, dass den Forschen am CERN ein Fehler unterlaufen ist. Viele Theorien machen jetzt die Runde.

So meint Professor Dr. Heinrich Paes von der Universität in Dortmund zum Beispiel, dass die Neutrinos sich eventuell durch unbekannte Dimensionen des Raums bewegt haben könnten. Dadurch könnte es zu einer Abkürzung durch die Raumzeit gekommen sein. So wäre Einsteins Theorie weiter gültig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Forscher, Rätsel, CERN, Teilchen
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 12:19 Uhr von Smoothi
 
+53 | -14
 
ANZEIGEN
"So wäre Einsteins Theorie weiter gültig."

Das klingt ja, als wolle man mit Biegen und Brechen Einsteins Theorie beibehalten. Vielleicht hat er sich ja doch geirrt... eine Sensation wäre es auf alle Fälle.

Bin gespannt was dabei noch rauskommt ;)
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:19 Uhr von mahoney2002
 
+10 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:21 Uhr von Jaecko
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Naja "damals" sagte die Menschheit auch, dass:
- man nicht auf den Mond könnte
- nichts schneller als der Schall ist
- etc.

Trotzdem war irgendwann doch alles möglich. Evtl. isses hier ja mit dem Licht jetzt auch soweit.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:30 Uhr von iRead
 
+8 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:32 Uhr von Artim
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
So oder so: Ob die Teilchen jetzt schneller als das Licht waren oder sie durch Raumkrümmung eine Abkürzung genommen haben, beides wäre eine Sensation. Ich halte letzteres für wahrscheinlicher, da Einstein dies ja ebenfalls in seiner RT beschrieb.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:33 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zusammenfassung aller Diskussionen um das Thema:
http://xkcd.com/...
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:36 Uhr von nyquois
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@mahoney: Dass der Raum selbst sich schneller als das Licht ausbreitet, ist nicht ausgeschlossen. Nur Objekte im Raum.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:38 Uhr von tenge
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
interessant ist es allemal: aber wie es gang und gäbe in der wissenschaft ist, muss dieses experiment wiederholt und wiederholt und störfaktoren ausgeschlossen werden - dann kann man die daten als valide behandeln. ist ja nicht religion.

kleiner witz am rande:

"neutrino!"
"klopf klopf"
"wer ist da?"
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:46 Uhr von falkz20
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
neutrinowitz: sagt der barkeeper zum neutrino: " tut mir leid, wir bedienen hier keine Neutrinos!!"... Kommt ein Neutrino in ne bar...
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:49 Uhr von Kappii
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Smoothi: Das Problem ist, dass die Relativtätstheorie schon mehrfach bewiesen wurde, daher ist es wahrscheinlicher, dass sich Neutrinos in einem Universum bewegen das den Gesetzen der Relativtätstheorie unterliegt.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:59 Uhr von verni
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht: kommen wir jetzt jedoch auch in die BEreiche die uns langsam aber sicher lehren dass das Universum noch weit aus anders ausgebaut ist als wir es uns denken, berechnen und vermuten.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:59 Uhr von GottesBote
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir jemand, der sich mit der Materie besser auskennt, sagen was ein solcher Fund für z.b. Zeitreisen oder Reisen in entfernte Galaxien bedeuten könnte?
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:01 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Relativ: Ich dachte die Theorie funktioniert nur bei "großen" Dingen aber nicht auf atomarer Ebene!??
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:06 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Verständnis d Zeit sollte hier beachtet werden: Wie wir uns in einem dreidimensionalen Raum bewegen und uns hohere Dimensionen nicht vorstellen können, ist es mit der Zeit sicher auch.
Wenn für diese Teilchen, aus irgendeinem unbekannten Grund, die Zeit schneller verläuft, kann es sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen.
Natürlich nur für uns von aussen betrachtet.
Das Teilchen hat einen eigenen Zeitrahmen und bewegt sich darin nur mit Lichtgeschwindigkeit.
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:41 Uhr von 12Ody
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch klar! Hat hier denn niemand "Event Horizon" gesehn?
Der kurzeste Weg zwischen zwei Punkten ist und bleibt eine gerade (der schnellste Weg entlang der geraden= Lichtgeschwindigkeit)

Aber man kann diese Regel umgehen wenn man Raum und Zeit faltet, also durch ein Paralleluniversum reist.

So hat am Ende jeder Recht! ;-)
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:44 Uhr von alicologne
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
mhm Licht sind Photonen, also etwas mit Masse und ist wohl dadurch auf diese Geschwindigkeit begrenzt, während elektrisch neutrale Elementarteilchen mit sehr kleiner Masse sind und dadurch vielleicht schneller sind..

Wer weiß..
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:45 Uhr von Mathimon