26.09.11 07:49 Uhr
 1.003
 

Asiatischer Marienkäfer tötet Malariaerreger ab

Gießener Forscher haben anhand von Untersuchungen des asiatischen Marienkäfers entdeckt, dass sich eine Substanz in der Körperflüssigkeit (Hämolymphe) des Käfers erfolgreich gegen Malariaparasiten und andere Keime zur Wehr setzt.

Da es keine Impfung gegen Malaria gibt und alle 30 Sekunden ein Kind an der Krankheit stirbt, suchen Mediziner verzweifelt nach neuen Mitteln. Bei ihrer Suche stießen sie auf den asiatischen Marienkäfer.

Der zentrale Stoff Harmonin aus der Hämolymphe tötete im Versuch sowohl den Tuberculoseerreger als auch den Malariaparasiten ab. Ob sich aus seiner stark antimikrobiellen Hämolymphe ein Medikament entwickeln lässt, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mittel, Erreger, Malaria, Marienkäfer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 08:40 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
2 interessante: news so früh am morgen
danke dir
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:52 Uhr von 338LM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"da es keine Impfung gegen Malaria gibt": es gibt aber trotzdem wirkungsvolle Chemoprophylaxe und das wirkungsvollste Mittel: Mosquitonetze...

Die Welt schafft es aber noch nicht mal die vorhandenen Mittel zu verteilen, da wird eine eventuelle Impfung gegen Malaria wohl auch keine Vorteile bringen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?