26.09.11 07:09 Uhr
 3.423
 

Sachsen: Prophezeiung der Maya wird digital

In der Dresdner Staats- und Universitätsbibliothek lagert die Weltuntergangsprophezeiung der Maya. Denn am 21. Dezember 2012 endet der Kalender der mittelamerikanischen Maya-Indianer.

Manch einer glaubt, dass dann auch die Welt untergeht. Der einzige Beleg dafür ist die 800 Jahre alte Niederschrift der Maya. Das Interesse daran ist groß. "Wir bekommen fast täglich Anrufe aus Amerika, Mexiko, von überall her", so Bibliotheksdirektor Thomas Bürger.

Damit es nun jeder betrachten und seine eigene Theorie aufstellen kann, haben Experten den sogenannten Codex Dresdensis digitalisiert und ins Internet gestellt. Das Original befindet sich auf 39 Seiten aus Feigenbaumrinde und ist insgesamt 3,5 Meter lang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sachsen, Bibliothek, Maya, Digitalisierung, Prophezeiung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 07:14 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
gute aktion: Manchmal kann man sich nur wünschen das die welt wirklich 2012 untergeht so krank wie die menschen heutzutage sind

aber das die welt wirklich untergeht? nee glaub ich kaum höchstens die menschheit aber dafür ist chance zu gering vorallem da die maya nicht mal ihren eigenen untergang voraus sehen konnten
Kommentar ansehen
26.09.2011 07:14 Uhr von Boron2011
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Fehler in der Quelle: Die Maya entwickelten ihre Schrift, Kalender etc. ca. im 7. Jahrhundert vor Christus.

Hier wird suggeriert, die Niederschrift der Maya wäre nur 800 Jahre alt und somit im Jahre 1211 verfasst worden, was nicht stimmen kann.

Bislang nimmt man an der Kodex sei zwischen 1200 und 1250 verfasst worden, ist sich in diesem Punkt aber nicht einig.

Es wurden Stelen in Chichén Itzá (10. bis 12. Jahrhundert) gefunden wurden, deren Glyphen-Inschriften stilistische Ähnlichkeiten mit der Dresdner Mayahandschrift aufweisen. Somit dürfte der Dresdner Kodex rund 900 bis 1000 Jahre alt sein.

Der Dresdner Kodex wurde 1739 vom Oberaufseher über die kurfürstliche Bibliothek in Dresden (Johann Christian Götze) in Wien bei einem Privatmann entdeckt, der ihn Götze als Geschenk überließ.
Er wurde zwischen 1887 und 1897 von Ernst Wilhelm Förstemann entschlüsselt.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 07:20 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Boron2011: Hier gehts nicht um den Kalender, sondern um eine Handschrift der Maya aus dem der Untergang im Zusammenhang mit dem Kalender hervorgeht.
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:04 Uhr von verni
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich: mal genauer erkundigt hat, der wird feststellen dass die Maya absolut nirgendwo von einem Weltuntergang sprachen sondern von einem Anbruch in eine neue Zeit......ein neuer Zyklus beginnt genau wie bei unserem Kalender ein neues Jahr nach dem 31.12 beginn.
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:26 Uhr von unomagan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht: finden wir ein "Atom, Quark, partikel, zustand" whatever der schneller als das Licht ist... oh wait..
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:56 Uhr von K.T.M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht endet der Maya-Kalander aber auch erst 208 Jahre später als gedacht, im Jahre 2200.

http://www.astronews.com/...
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:13 Uhr von akr6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ende der Welt: okay,
wer dran glaubt, möge mir bitte sein ganze Geld überweisen, braucht man dann eh nicht mehr.

Thema ist sehr interessant, aber ich glaube auch nicht dran.
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:21 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spencinator78: Ich habe auch nicht geschrieben, dass es hier um den Kalender geht, sondern nur erwähnt wann die Maya ihre Schrift wie auch den Kalender entwickelten ...

Ich habe mehrfach hervorgehoben, dass es hier um die Dresdner Stelen geht (Dresdner Kodex). Auf diesen Schriften basiert auch der ganze Weltuntergangshype.

Ebenfalls habe ich drauf hingewiesen, dass in der Quelle das Alter des Dresdner Kodex mit 800 Jahren falsch angegeben wurde. Realistischer ist hier eine Altersangabe von ca. 900-1000 Jahren. 100 - 200 Jahre Differenz finde ich schon beachtenswert.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:33 Uhr von JuergenII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An irgendeinen Müll müssen die Pessimisten ja glauben. Wie verni schon schrieb, beginnt damit wieder ein neuer Zyklus. Fakt ist nur, dass die Planeten eine besondere Konstellation erreichen. Inwieweit das auf die Erde einen Einfluss hat, weiß keiner oder es wird nicht veröffentlicht. Die Erde wird auch nach dem ominösen Tag noch existieren. Wenn sie sich überraschenderweise doch von dem Sondermüll Mensch entledigen sollte, wäre das ja auch kein Beinbruch.

Juergen
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:28 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor 800 Jahren: "Hey ich bin fertig mit dem Kalender."
"Ausgezeichnet."
"Reichen 800 Jahre? Oder soll ich den noch weiter ausbauen?"
"Nee, 800 Jahre sind vollkommen in Ordnung, wir können ja dann nochmal einen machen, wenn der hier nicht mehr gültig ist. Ist ja nur unser kleiner Privatkalender, da wird schon nichts passieren."

800 Jahre später: "ZOMFG ARMAGEDDON WOOT /killall NOPE.AVI WTHF"
Kommentar ansehen
26.09.2011 17:52 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Maya haben: NICHT das Ende der Welt vorhergesagt. Die behaupten ledeglich das im Dezember 2012 eine neue Zeitrechnung beginnt.

Sie sagen nur das 2012 etwas Passieren wird...ob es schlimm sein wird oder nicht...kann keiner sagen.

Vielleicht gibt es dann etwas mehr Naturkatastrophen(Klimawandel) etc. pp...weil dann etwas mit der Sonne passieren soll!

Ich meine nicht den Klimawandel der angeblich vom Menschen verursacht wird!^^

[ nachträglich editiert von Brotmitkaese ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 17:58 Uhr von Akaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann Mann Mann, man möchte echt glauben wir wären noch im Jahr 999, mich wundert es auch warum nicht bei jeder Sonnenfinsternis eine Heidenpanik ausbricht. Kommt mal klar, das ist Religion, die war noch nie wahr. Können manche wirklich so bescheuert sein?

Ich muss mich nochmal genau informieren wann denn nun ganz genau "die Welt untergehen" wird, der Nächstbeste der neben mir steht bekommt dann ein nett gemeintes "buh" zu hören, mal schauen ob er sich erschreckt^^

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?