26.09.11 06:47 Uhr
 17.957
 

Frankreich: Mann zersägte deutsche Ex-Lehrerin bei lebendigem Leib

Edith M. wollte eigentlich nur ihren Lebensabend zusammen mit ihrem Ehepartner in Frankreich verbringen. Fünf Jahre lang konnte sie ihr Leben im Ruhestand genießen, dann wurde die deutsche Ex-Lehrerin und Rektorin einer Schule in Köln von einem Franzosen entführt und getötet.

Dabei ging der Mörder außergewöhnlich brutal vor. So soll er sie bei lebendigen Leibe mit Hilfe eines Messers und einer Säge regelrecht zerstückelt haben. Nun wurde ihm der Prozess gemacht. Jedoch zeigte er auch im Gerichtssaal keinerlei Reue.

Er lachte lauthals los, als man ihm die Beweisstücke seiner Tat vorführte. Das Zersägen eines Lebewesens trainierte er übrigens im voraus an einem Tier. Nun muss er wegen Mordes eine lebenslange Haftstrafe absitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Mord, Lehrer, Zerstückelung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 07:10 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
krank: das ist echt übel wie krank manche menschen sind
da kann man nur hoffen das er lebenslänglich in den bau wandert blöderweise heißt das meistens nur 15 jahre
Kommentar ansehen
26.09.2011 07:33 Uhr von dr-klappspaten
 
+131 | -9
 
ANZEIGEN
tja Zum Glück dürfen Leute wie ich nie in die Politik.

Solche Täter würde ich zur Forschung freigeben um wiederum Tiere zu schützen.
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:20 Uhr von Hafturlaub
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Udo-1968: Wenn du das mit ihm machst, müsste es dann nicht auch einer mit dir machen?
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:21 Uhr von Bender-1729
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Heisst "lebenslang" in Frankreich auch lebenslang oder ist das nur noch so eine pseudo Bestrafung wie hier bei uns, wo man spätestens nach 5 Jahren Luxusknast sowieso wieder auf Bewährung raus kommt? Ich weiß es grade nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2011 08:53 Uhr von KamalaKurt
 
+21 | -23
 
ANZEIGEN
warum spricht man hier noch von einem menschen? in meinen augen ist das ein tier. und tiere werden schon eingeschläfert, wenn sie jemanden beissen.
Kommentar ansehen
26.09.2011 09:00 Uhr von Yoshi_87
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt @Udo-1968: @Kamal
Weil nur Menschen jemand anderes zum Spaß bei lebendigem Leibe zersägen. Tiere sind nicht so krank. Die töten (sofern der Mensch sie nicht "umprogrammiert") nur zum Überleben.


@Udo
Klar alle Franzosen sind Kranke Mörder, genau so wie alle Deutschen gerne Behinderte, Homosexuelle und Juden vergasen...stimmts?
Wie unglaublich primitiv kann man eigentlich sein...?
Kommentar ansehen
26.09.2011 09:28 Uhr von KamalaKurt
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
@YOSHI-27 unter den bären und raubkatzen gibt es auch lustmörder
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:04 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: Da hat sich einer zu oft Zauberer angeschaut bei denen sowas immer klappt.
Ganz ehrlich, ich verstehe nicht warum solche Vorführungen nicht ab 18 sind, schließlich können sie schwache Gemüter auf verdammt dumme Gedanken bringen.
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@supermeier in deiner "guten alten Zeit" hat man unschuldige Menschen ohne jeden Prozess getötet oder Geständnisse unter Folter erzwungen. Wenn jemandem dein Gesicht nicht gefallen hat warst du eben schuldig. Und das nennst du eine Zeit wo Justiz und Gerechtigkeit keine hohle Phrase war? Beschäftige dich mal mit der Justiz-Geschichte.
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:25 Uhr von sesh
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
bilddirmeinemeinung: Wenn er tatsächlich "krank" sein sollte wie du es behauptest, und die Tat aufgrund seiner Krankheit begangen haben sollte, dann gehört er in ein Krankenhaus / eine Klinik / eine Anstalt, nicht in ein Gefängnis.

Erst denken, dann schreiben.
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:28 Uhr von Peter323
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: Das ist "nur" Körperverletzung mit anschließendem Mord an Einzelpersonen...
Hier liegt kein Steuerbetrug vor und keine Bank wurde ausgeraubt, deshalb sind grundsätzlich mildere Strafen anzuwenden...
Hätte der 100.000 euro hinterzogen, dürfte der sich warm anziehen.
Der Typ iss aber echt krank, würde liebend gern ihm das lachen wegschnippeln, krankes Mistschwein!
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:39 Uhr von unomagan
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Jein, im tierisch wird getötet um die eigenen Gene zu verbreiten. Sprich Konkurrenz (vorzeitig, zb Kinder anderer Väter) zu Töten. Oder um den "eigenen Stamm" Gruppe, sozialeumfeld voran zu bringen. Bewusst oder Unbewusst. Hier zb. eine Deutsche Frau, um Französische / Deutsche Kinder zu verhindern. Daher "mehr" Französische Kinder. Der unterschied zum Tier beim Menschen ist jedeglich das wir aus dem Mord ein Ritual machen.

Wir Menschen sind und bleiben noch sehr Lange Tiere. Kleiner selbst Test? wäre würde nicht ne bomben "Traumfrau vögeln" auch wenn er verheiratet ist? Umgekehrt machen es Frauen auch gerne alla "der für die Gene" der fürs Essen :)

Noch ein Test? Ess mal drei Tage lang gar nichts. Außer Wasser. Dann sehen wir weiter :)
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:49 Uhr von sesh
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Ist es Jemandem aufgefallen? Ist das eigentlich noch jemandem ausser mir aufgefallen?

Hier rufen Menschen zu Mord auf, zur Zerstückelung eines Menschen, und zur Verstümmelung.

Gehts noch?

Hier eine kleine Auswahl:
"würde liebend gern ihm das lachen wegschnippeln,krankes Mistschwein!"

"in der guten alten Zeit... wurden Mörder an die Familie des Opfers übergeben, wo er für seine Tat sühnen musste, aber nicht mit, nur bis zu seinem Tod."

"Stück für Stück würde ich das gleiche mit dem Kerl machen"

"Gleiches mit gleichem vergelten!"

---

So krank kann der Typ offenbar gar nicht sein, nicht wenn man sich den Vergleich zu den hiesigen Kommentaren anschaut. Da ist er wohl eher in bester Gesellschaft.
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:03 Uhr von DWo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Strafe zu wenig: Krass - die Lehrerin war also nur Zufallsopfer - dieser kranke Irre gehört auf der Stelle hingerichtet, aber bitte nicht auf die humane Art mit dem elektrischen Stuhl, sondern ertränkt.
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:05 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gleiches mit Gleichen: Was Gleiches mit Gleichem bewirkt sehen wir unter Rubrik Politik einige Nachrichten weiter oben.
Der Schutz innerhalb der Gesellschaft erscheint nur so lange bequem solange es ins eigene Weltbild passt.
Was das fr. Justizsystem angeht würde ich als Lektüre (der Film ist auch nicht schlecht) Papillion vorschlagen. Es gibt bestimmt noch Menschen, die das miterlebt haben
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:24 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vollkommen irre: Vollkommen irre. Kann man eigentlich nur für imemr wegsperren, damit keine Gefahr von ihm ausgeht.
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:29 Uhr von sesh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
DWo: Elemente wie du nutzen die Schwäche der Gesellschaft aus, die sich "Verständnis" nennt.

Für deine Volksverhetzung, für deine bestialischen Mordphantasien die du öffentlich aussprichst, solltest du entweder in eine geschlossene Anstalt oder ins Gefängnis gehen.
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:19 Uhr von radiojohn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bastian Sick grüsst den Schreiber und den Checker: Titel: "...bei lebendige(M) Leib"
und noch mal im 2ten KS: "...sie bei lebendige(M) Leibe"

r.j.

P.s. Quelle für BILDungsbedürftige?
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:35 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einer der wenigen Fälle: bei denen die Sicherungsverwahrung wohl gerechtfertigt wäre. Vor solchen menschen die "Lust" daran empfinden andere Menschen so grausam zu töten muss die Gesellschaft geschützt werden.

Selbstjustiz oder Folter sind aber auch in so einem Fall nur Zeichen von Hilflosigkeit.
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:39 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zaubertrick: Vielleicht hat er nur einen Zaubertrick geübt.

Okay, das war böse :)
Kommentar ansehen
26.09.2011 14:23 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Yoshi_87: Ich würde dir empfehlen, dass du deine Allgemeinbildung etwas aufpolierst. Dann würdest du nämlich nicht so einen unausgegorenen Unsinn verzapfen. Es gibt zig Beispiele in der Natur in denen Tiere töten ohne, dass ihr Überleben davon abhängt. Sogar Pflanzenfresser wie Schimpansen roten teilweise andere Affengruppen brutal und vollständig aus - davor haben sogar die meisten(nicht alle wie wir wissen) Menschenvölker Abstand genommen.

Da sagt der ThailandKurt mal was richtiges und bekommt ein Haufen negativer Bewertungen, anscheinend von Leute die es nicht ertragen können, dass bewiesene Fakten nicht in ihre grenzdebile Welt von Blümchen und Tierchen passen.
Kommentar ansehen
26.09.2011 15:51 Uhr von supermeier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Wenn man kein Ahnung hat, und davon noch so wenig, sollte man vielleicht.....

In der guten alten Zeit (bevor Strafverfolgung behördlich zentral reguliert wurde) wurden Mörder an die Familien übergeben, dort mussten sie die ausgefallene Arbeitskraft ersetzen und für die Angehörigen sorgen bis zum Tod oder bis sie aus dem Dienst entlassen wurden.
Dann wurde von ihnen zum Zeichen ihrer geleisteten Sühne ein sogenannter Sühnestein gesetzt.
[edit;schonvergeben]

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 18:50 Uhr von bemo01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. Punkt!

Sie ist nicht verhandelbar, nicht teilbar und nicht einschränkbar. Das gilt auch und gerade für Straftäter.
Davon und dadurch lebt eine Demokratie.
Andernfalls unterschiede sich diese Staatsform in nichts von jeglichem Unrechtsregime- egal in welchem Land und zu welcher Zeit.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:05 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie krank ist der den: Sowas zu machen, Rechtfertigt eigentlich die Todesstrafe wieder einzuführen. Der gehört nicht eingesperrt, sondern wie im Alten Rom den Löwen vorgeworfen zu werden, damit er es merkt, was es heißt einen Menschen zu töten. Einfach Abartig, das kann kein Mensch sein, eher ein Tier.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:44 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sesh: mir egal wo er hin kommt hauptsache nie raus
erst denken dann schreiben

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?