25.09.11 21:00 Uhr
 306
 

Muammar al-Gaddafis Tonbotschaft: Die Vorgänge in Libyen seien Affentheater

Libyens ehemaliger Machthaber Muammar Gaddafi meldete sich erneut beim libyschen Volk, diesmal nur per Tonaufzeichnung. Die Aufnahmen wurden am Dienstag von einem syrischen Sender ausgestrahlt.

Er bezeichnet die Vorgänge im Land als Affentheater, nur hervorgerufen durch die Luftangriffe der Nato. Er rief das Volk auf, nicht daran zu glauben, dass es zu einem Regierungswechsel kommen werde.

Seit dem Einmarsch der Rebellen in Tripolis fehlt von Gaddafi jede Spur. Während seine Familienmitglieder nach Algerien und in den Niger geflohen sind, soll er sich noch in Libyen aufhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Libyen, Botschaft, Muammar al-Gaddafi, Versteck
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 21:14 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ironie: So wird es werden: Er wird besser kämpfen, immer mehr Städte erobern und siegreich in Tripolis einmarschieren. Alle Libyer werden ihn feiern und der Nato geht das Geld aus. Dann sieht er seine Residenzen und rächt sich in neuen Blutbädern an dem Volk. Anschließend entläßt er seine afrikanischen Söldner.
Kommentar ansehen
25.09.2011 22:39 Uhr von Pils28
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@bad_beaver: Und wo sitzen die Herrn Oberen der Nato? Die sah ich bisher auch nicht an der Front. Ist auch nicht deren Land, was unter einem Krieg zu leiden hat, da fällt einem die Wahl pro oder contra Krieg auch einfacher.
Kommentar ansehen
25.09.2011 22:41 Uhr von IM45iHew
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ bad_beaver: hast du die Merkel schonmal durch Afghanistan Patroulie fahren sehn?
Kommentar ansehen
26.09.2011 01:41 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Volksfreund und weil das Finanzkapital ja auch in den arabischen Ländern sitzt, kämpft die NATO ja auch nur für die Rebellen, weil die arabische Liga es gefordert hat.

Such den Fehler! Fass!
Kommentar ansehen
26.09.2011 02:10 Uhr von Volksfreund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ElChefo: Wer hat denn bei dir umgerührt? Wenn das international agierende Finanzkapital mal "sitzen" würde, wäre es ja ein Fortschritt - stattdessen vagabundiert es quasi grenzenlos auf der Erde und hat genügend Staaten, Organisationen und Personen in seiner Abhängigkeit.
Kommentar ansehen
26.09.2011 05:00 Uhr von Acun87
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
schau mal: in den spiegel, dann weißt du wie affentheater ausschaut. opfer!
Kommentar ansehen
26.09.2011 05:50 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bad_beaver ca. 90 jahre ist es her, dass diejenigen die verantwortlich für den krieg den sie führen, sich in sicherheit bringen, und dafür unschuldige sterben lassen.

pfui teufel.

gott sei dank, lebe ich abseits von kriegsführenden und bedrohten länder. ich habe noch nie eine waffe in der hand gehabt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?