25.09.11 16:55 Uhr
 921
 

Saudi Arabien: Ab 2015 erhalten Frauen das Wahlrecht

Saudi-Arabiens König Abdullah hat in einer fünfminütigen Rede Frauen das Wahlrecht eingeräumt.

Ab 2015 dürfen Frauen demnach bei den Kommunalwahlen erstmals wählen. Außerdem werden Frauen auch in Zukunft in den Shura-Rat Gemeinde Räte gewählt werden können.

Bislang ist Saudi-Arabien das einzige muslimische Land gewesen, das Frauen das Wahlrecht verwehrte.


WebReporter: HSVFan1987
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, König, Rechte, Wahlrecht, Kommunal
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 16:55 Uhr von HSVFan1987
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Frauen wurde lange genug in Saudi Arabien gewissen Rechte verwehrt vielleicht ändert sich endlich mal was in diesem Land.
Kommentar ansehen
25.09.2011 17:12 Uhr von DrGonzo87
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Und das ohne Krieg und Aufstände. Da sieht man mal wieder, dass man den Fortschritt nicht aufhalten kann (als kleinen Denkanstoß für die Islamisierungs-Paranoiden).
Kommentar ansehen
25.09.2011 18:12 Uhr von SilentPain
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Frauenwahlrecht gibt es in Deutschland seit 1918
das sind beinahe 100 Jahre...

wird Zeit dass diese Länder in dieser Sache und anderen Dingen
etwas zeitgemäßer werden
Kommentar ansehen
25.09.2011 18:13 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
willkommen: 1200ad
Kommentar ansehen
25.09.2011 19:17 Uhr von sicness66
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@SilentPain: Das komplette Wahlrecht für Frauen gibt es in der Schweiz erst seit 1990...
Kommentar ansehen
25.09.2011 19:25 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness: Verdammt wollte gerade das Beispiel Schweiz angeben
Der Vatikanstaat ist offiziel anerkannt und besitzt auch in absehbarer Zeit kein aktives Wahlrecht für Frauen
http://storico.radiovaticana.org/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
25.09.2011 19:51 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja schön blöd nur das Saudi-Arabien eine absolute Monarchie ist..
Kommentar ansehen
25.09.2011 20:35 Uhr von Havocaveli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wow: Das die Frauen das dort noch erleben dürfen o.0
Kommentar ansehen
25.09.2011 20:55 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man hier schon Wiki rezitiert, hätte man sich auch die Mühe machen können etwas näher zu recherchieren.

In Saudi-Arabien gibt es genauso wie in anderen Ländern kommunale und städtische Verwaltungen. Diese werden von der Bevölkerung gewählt, so z.B. Bürgermeister, Stadträte, usw.

Es gibt zwar keine parlamentarische, bzw. repräsentative Demokratie, aber im Kleinen gibt es dann doch Ähnlichkeiten zu uns.
Kommentar ansehen
25.09.2011 23:43 Uhr von Zeroformer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Angst: Der hat auch nur Angst vor einem weiteren Frühling
Kommentar ansehen
26.09.2011 07:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist der untergang: des morgenlandes...schade, die scheichs warn i.wie immer so meine macho-vorbilder, da war die welt noch in ordnung, aber jetzt...
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:38 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlcih bekommen die Frauen: nicht auch noch das Recht Autot zu fahren.
Kommentar ansehen
26.09.2011 13:49 Uhr von >rno<
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Solche "Wahlen": Solche "Wahlen" können sich die Frauen schenken.

Die erste dieser Art ist schon im Alten Testament beschieben:

Gott schuf Eva, stellte ihr dann Adam vor und sprach:
"Nun wähle dir einen Mann" ;)
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:14 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Oh, wow, die dürfen wählen wer die Befehle des Königs ausführt... das ändert natürlich alles -.-

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?