25.09.11 15:37 Uhr
 685
 

ARD-Chefin wirbt um Verständnis für Gebührenerhöhung

ARD-Chefin Monika Piel hat um Verständnis der Zuschauer für die Gebührenerhöhung ab dem Zeitraum 2013-2016 gebeten. Hauptgrund für den erhöhten Finanzbedarf seien die gestiegen Betriebskosten. Man lege damit unter der allgemeinen Inflationsrate, so die Vorsitzende.

Die ARD hat für den Zeitraum ab 2013 ein zusätzliches Budget von 900 Millionen Euro angemeldet, das ZDF meldete etwa 400 Millionen Euro mehr Bedarf. Dies entspräche einer jährlichen Preissteigerungsrate von 1,1 Prozent. Piel verwies auf gestiegene Energiekosten und höhere Gehälter der Sender.

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) dämpfte jedoch die Erwartungen für eine erhöhte Budgetaufstockung. Der Vorsitzende der KEF, Heinz Fischer-Heidlberger, kündigte eine geringe Budgetfeststellung an. Pro Jahr erhalten ARD und ZDF insgesamt 7,5 Milliarden Euro an Gebühren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Zuschauer, Gebühr, Verständnis, Öffentlich-Rechtliche
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 15:37 Uhr von sicness66
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Eine absolute Frechheit was sich hier die ÖR wieder erlauben. 7,5 Milliarden werden hier für tägliche Boulevard-Talkshows, Nachmittags-Soaps, für zig Schunkelsendungen und Karnevalssitzungen sowie ab 2013 die sackteure Champions League verschwendet. Im Gegenzug werden interessante Sendung über Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in den Kulturbereich oder auf 0.00h verschoben.
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:07 Uhr von IM45iHew
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
und: das Koks fürs Musikantenstadel muss auch noch bezahlt werden
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:22 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:38 Uhr von sicness66
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Draculpetes: Hab ich was gegenteiliges behauptet ?

Es ist doch eher so, dass die guten Sachen bei den ÖR ins Nachtprogramm verschoben werden und Nachmittags nur Müll läuft. Hauptsache man hat seine Quote für die Kultur erfüllt, auch wenn sie morgens um 04.00h laufen...
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:55 Uhr von MVPNowitzki
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts anderes als gierige Leute! Von wegen Verständnis haben. Wenn ihr mal aufhören würdet Gottschalk und Jauch x Millionen in den Arsch zu schieben, dann würdet ihr es auch nich für notwendig halten die Gebühren zu erhöhen.
Jeder versucht das Volk zu veräppeln, ob in Sachen Griechenland, Benzinpreise, GEZ Gebühren ect. Als ob wir hier x Millionen auf unsere Konten haben. Mittlerweile echt zum Kotzen was da abgeliefert wird.
Kommentar ansehen
25.09.2011 17:55 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"ARD und ZDF insgesamt 7,5 Milliarden Euro an Gebühren"

Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen. Die verbrennen das Geld schneller als Feuer es kann.
Das Programm ist Grütze, die Eigenproduktionen sind Grütze, ich vermute das die ganzen Gelder in unverschämt hohe Gehälter fließt. Man stößt sich gesund weil es ja Steuergelder sind aber man liefert keine Qualität die bei solcher Höhe (nochmal -> 7,5 Milliarden <- auf der Zunge zergehen lassen) eigentlich zu erwarten ist.

Normalerweise müsste man alle die damit zu tun haben wegen Betrug in den Knast bringen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
25.09.2011 18:10 Uhr von TKRoth
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erklärung: Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer!

Ich möchte hiermit einmal eine Erklärung abgeben, wozu wir die angeforderte Gebührenerhöhung zwingend benötigen.

Wie Ihnen bekannt sein dürfte, erhalten wir auch Werbeeinnahmen aus der Privat-Wirtschaft. Aufgrund des mangelnden Interesses sind diese jedoch bei Weitem nicht so hoch, wie wir es benötigen. Obwohl wir ein äußerst hochwertiges Fernsehprogramm liefern ist unser Marktanteil unter den Kunden nicht Gleichwertig. Die Privaten Medienunternehmen sind verbotener Weise doch recht stark.

Mit der Erhöhung wollen wir Ihnen ein noch besseres Programm bieten. Es kann z.B. nicht sein, dass Sie nur Bundesliga-Fussball-Spiele zu sehen bekommen. Es sollten auch die Austragungen der Dorf-Vereins-Spiele übertragen werden und wie es der Zuschauer selbstverständlich erwartet in 3D-HD Qualität. Dies alles erfordert selbstverständich eine entsprechende Ausstattung, insbesondere im Managemant. Damit dieses Handlungsfähig ist, muss jeder Führungspersönlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, schnell an hochwertiges Wohneigentum zu gelangen. Hierzu bedarf es natürlich ein entsprechendes Gehalt.

Aber auch der private Fahrzeugpark unserer Mitarbeiter bedarf einer entsprechenden Qualität. Unserer Reporter zum Beispiel, besitzen immer noch teilweise nur Kleinwagen, im besten Falle Mittelklassefahrzeuge. Dies ist ein unhaltbarer Zustand.

Es gibt noch etliche weitere Punkte, die ich hier ansprechen könnte. Leider wurde meine Redezeit hier begrenzt obwohl ich wichtiger bin als die Bundeskanzlerin. Trotz allem hoffe ich auf Ihr Verständnis.

----------

PS: Dies ist nur eine erdachte Rede, falls jemand etwas anderes denken sollte.
Kommentar ansehen
25.09.2011 18:51 Uhr von Enny
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wirbt um Verständnis: Bei Geld gibts kein Verständnis.

"Man lege damit unter der allgemeinen Inflationsrate" - Ja nee, is klar.
Diesen dummen Spruch hört man jedesmal zur Begründung.
Kommentar ansehen
25.09.2011 23:42 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werbe für Verständnis: für alle eventuell erteilten körperlichen Verweise die etwaige Verantwortliche eventuell erhalten könnten.

Ich plädiere für eine grundsätzliche Befreiung für alle die nach Abzug aller Fixkosten nicht mehr als das pfändungsfreie Existenzminimum (980€) übrig haben.

[ nachträglich editiert von supermeier ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?