25.09.11 15:17 Uhr
 266
 

Studie: Deutschlands lauteste Stadt ist Hannover

Das renommierte Fraunhofer Institut für Bauphysik in Stuttgart fand in einer bundesweiten Studie heraus, dass die Metropole an der Leine, Hannover, die lauteste Stadt Deutschlands ist. Und zwar noch vor Frankfurt/Main. Berlin kommt auf Platz 6 und die Hansestadt Hamburg auf Platz 13.

Der Lärmpegel beträgt Tag und Nacht im Durchschnitt mindestens 55 Dezibel auf 70 Prozent aller Hannoveraner Flächen. Die sogenannte "Zimmerlautstärke" wird in Hannover fast überall überstiegen.

Hauptgründe sind die Schnellwege, der Stadtverkehr, die Verkehrs-Achsen A2 und A7, der Knotenpunkt der Deutschen Bahn und das nicht vorhandende Nachtflugverbot der Landeshauptstadt. Stadtbaurat Uwe Bodemann wehrt sich indes dagegen, immerhin sind gute Verkehrs-Achsen von Vorteil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Stadt, Hannover, Lärm, Lautstärke
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 15:19 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: typisch bild...

der spiegel http://www.spiegel.de/... ist da etwas differenzierter...
Kommentar ansehen
25.09.2011 15:39 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@3Pac: Nein, Spiegel gehört zu 50% der Augstein Gmbh. 25% gehören Bertelsmann. Aber weil du nach nem Tipp gefragt hast:

Bitte kein Bild als Quelle mehr :) Einfach das Thema in den Google News eingeben und nach einer besseren schauen ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?