25.09.11 13:33 Uhr
 768
 

Magdeburg: Jugendliche stürmen S-Bahn und schlagen auf Fahrgäste ein

In einer Magdeburger Straßenbahn kam es in der gestrigen Nacht zu einem Gewaltdelikt von einer Bande Jugendlicher.

Die knapp zwanzig Täter packten dabei ihre Stahlruten aus und schlugen rund drei Minuten lang auf einige der Fahrgäste ein. Dabei ließen sie sich von den Sicherheitsmitarbeitern der Bahn nicht von ihrer Tat abbringen und beschädigten auch noch die Inneneinrichtung der Bahn.

Vier Menschen erlitten leichte bis mittlere Verletzungen und wurden anschließend ambulant behandelt. Laut Polizei soll es sich bei den involvierten Jugendlichen um verfeindete Banden der linken Szene handeln.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Schläger, S-Bahn, Magdeburg, Bande
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 13:36 Uhr von Pikatchuu
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
SofortAbschieben das Dreckspack.

Ach Mist, geht ja gar nicht, die Mauer ist schon weg.
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:34 Uhr von quade34
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ob nun: links, rechts, autonom oder sonst wie extrem, sie müssen verfolgt und bestraft werden. Diese Anarchisten haben keine Legimitation, um irgendetwas zu fordern oder auch nur publik zu machen.
Kommentar ansehen
25.09.2011 20:09 Uhr von t0X1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück brauch ich die MVB nichtmehr.
Kommentar ansehen
26.09.2011 15:57 Uhr von 1234321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fahr Auto: Wie in Südafrika mit Selbstschussanlage drunter.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?