25.09.11 13:12 Uhr
 2.124
 

Spanien: Stierkampfverbot macht Torero traurig

"Wir haben die Schlacht verloren, aber nicht den Krieg" so Serafin Marin, hauptberuflicher Stierkämpfer, dem die Ehre gebührt heute Abend den letzte Stier in Barcelona zu töten.

Ab dem morgigen Montag wird der Stierkampf dann in ganz Katalonien verboten sein. Das beschloss das katalanische Regionalparlament vor einem Jahr.

Serafin Marin findet dies "traurig", möchte aber weiter kämpfen, dass die Tradition Stiere in Arenen mit Schwertern zu töten in anderen Teilen Spaniens am Leben bleibt. Seine berufliche Zukunft ist ungewiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peterzwegert
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verbot, Beschluss, Stierkampf, Katalonien, Torero
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2011 13:14 Uhr von MVPNowitzki
 
+53 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich!! Das wurde aber auch Zeit! Es war eine reine Tiermisshandlung was da getrieben wurde.
Ich hoffe sowas setzt sich auch mal in Sachen Walen durch. Denn was die Japaner und Kanadier sich da alles leisten ist unterste Schublade.
Kommentar ansehen
25.09.2011 13:19 Uhr von peterzwegert
 
+18 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 13:39 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
XD Den Stieren: freut diese Tatsache auf jeden fall..


Suupie

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
25.09.2011 13:41 Uhr von Der_Norweger123
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 14:02 Uhr von MMM2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Klasse wurde Zeit
Kommentar ansehen
25.09.2011 15:04 Uhr von peterzwegert
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
leider, leider leider sind jetzt auch die jungen Stiere arbeitslos....
Kommentar ansehen
25.09.2011 15:12 Uhr von raterZ
 
+6 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 15:18 Uhr von SilentPain
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
hmm ich würde dem Torero mal n echten Stierkampf vorschlagen
Mensch gegen Stier - ohne Schwerter od. so
das was Toreros machen ist kein Kampf

dass der Torero traurig ist und von Tradition spricht
ist für mich blanker Hohn
Kommentar ansehen
25.09.2011 15:37 Uhr von MVPNowitzki
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@peterzwegert
Ich meine natürlich die Jagd nach den Walen. Aber das solltest du natürlich wissen.

@raterZ
Das ist doch nicht dein ernst oder? Von wegen es geht ihnen prächtig. Nur weil sie genügend futter bekommen oder? Und das sie dann ehrenvoll in der Arena untergehen ist mal auch so dahingestellt. Schließlich werden sie dort gequält bis zu geht nicht mehr. Ein qualvoller tot ist also für dich ehrenhaft.. .
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:21 Uhr von SilentPain
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@raterZ: "kämpfen sie ehrenhaft in einer arena" ???

die Stiere rennen nur gegen ein (rotes, ist aber egal) Tuch und werden mit Spießen gequält, solange bis der Torero entscheidet dem Tier ein Schwert ins Herz zu jagen

das ist weder ein Kampf noch ist es Ehrenvoll...
ein Kampf ist wenn beide Parteien eine Chance haben zu gewinnen

es ist nicht gedacht, dass der Stier gewinnt und den Torero tötet...
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:42 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:45 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Der nächste Stierkampf ist aber schon angesetzt. Anfang April kommt dann wieder Pepe ins Camp Nou ^^

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:47 Uhr von peterzwegert
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Picasso: Picasso z.b. liebte Stierkämpfe!
Kommentar ansehen
25.09.2011 19:50 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich wünsche ihm: für den nächsten kampf eine niederlage mit K.O.
Kommentar ansehen
25.09.2011 20:25 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MVPNowitzki und Der_Norweger: Der liebe Herr Zwegat hat einen Scherz gemacht, indem er das von dir im ersten Post falsch geschriebene Wort "Walen" mit dem Austragen von Wahlen und demnach Wahlkämpfen (was sich genau wie "Walkämpfe" anhört) assoziiert hat. Er wollte dich damit offensichtlich darauf aufmerksam machen, dass du einen unüblichen Kasus von "Wal" benutzt hast.

Offensichtlich haben das bis jetzt aber 24 Leute nicht verstanden. Ich hoffe, diese Erklärung vermag alle Ungereimtheiten aus dem Wege zu räumen. Ich befand diesen Scherz als "schon irgendwie lustig" und kommentiere ihn mit einem leisen "Hihi".
Kommentar ansehen
25.09.2011 23:23 Uhr von raterZ
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
klar sowas hört man ja nicht gerne: aber dennoch hat so ein stier ein viel besseres leben. oder meint ihr dass die irgendwo eingesperrt werden? immerhin kämpfen dort die prächtigsten exemplare - die würden nciht so ausssehen, wenn man sie schlecht behandeln würde.

und natürlich kämpft ein stier halt - das ist seine natur. er könnte genau so gut im kampf gegen ein raubtier sterben.

aber wie gesagt: doppelmoral. bei mcdonalds essen gehen und sich über stierkämpfe aufregen!
ich bin absolut gegen tierquälerei - aber das ist sehr lächerlich. da sollte man eher gegen massentierhaltung sein und entsprechende produkte meiden!
Kommentar ansehen
25.09.2011 23:56 Uhr von dashandwerk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
raterZ: Wenn ich im Stadion mit gut genährten Meerschweinchen Fußball spiele ( weil Meerschweinchen gerne auf dem Rasen sind ) und bei einem Tor als Held gefeiert werde ist es für dich als Tierfreund Ok?

Wenn du meinst das sowas sein muss?

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2011 23:57 Uhr von hnxonline
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"raterZ" kann ich (zum Teil) zustimmen. Die Tiere haben bis zu ihren Abgang tatsächlich ein gutes Leben. Die werden gehegt und gepflegt bis zum umfallen.

Aber dennoch, Tiere zur Belustigung zu töten ist krank und pervers!
Kommentar ansehen
26.09.2011 00:35 Uhr von blubbderfisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SilentPain & Gothminister: Sehe ich auch so. Wenn der Torero gewinnt, dann war es ein überaus ehrenhafter Kampf und ein tolles Spektakel. Falls tatsächlich mal der Stier gewinnt ist es ein schrecklicher (bzw. Horror-) Unfall!

Deswegen freuen mich solche Meldungen wie diese hier (Stierkampfverbot) von Herzen!

Da solche guten Nachrichten aber selten sind, kann ich mich auch durchaus an so etwas erfreuen (schon etwas älter, aber wer´s noch nicht kennt...)

http://bit.ly/... (für Bilder auf die Quelle klicken)
Kommentar ansehen
26.09.2011 07:07 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibs noch genug andere länder: das war doch nur die spitze des eisbergs
mal schauen was da noch kommt
Kommentar ansehen
26.09.2011 10:20 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"den letzte Stier in Barcelona zu töten": gute Nachricht! Grammatik zum schreien
Kommentar ansehen
26.09.2011 11:23 Uhr von Tolle.Seite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, hat alles seine positiven und negativen Seiten...

http://www.vidonna.com/...
Kommentar ansehen
26.09.2011 12:30 Uhr von MadAxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bisher: reden wir hier doch nur von Katalonien.. was ist mit den ganzen anderen Gegenden, wo weiterhin Stiere gemeuchelt werden ?
Kommentar ansehen
27.09.2011 08:17 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist traurig: genug dass es überhaupt Menschen gibt die eine solche Greultat mit Tradition rechtfertigen. wie im tiefsten Mittelalter. Und sowas in einer angeblich zivilisierten EU. Warum wird sowas nicht generell verboten?
Kommentar ansehen
27.09.2011 09:51 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass er den Kampf nicht verlor: und überlebt hat, macht mich traurig.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?