25.09.11 12:22 Uhr
 349
 

Experten warnen vor Augenlaseroperationen im Ausland

Experten haben jetzt davor gewarnt, Augenlaseroperationen im Ausland durchführen zu lassen. Zwar sind solche Operationen im Ausland meistens billiger, bergen aber auch viel höhere Risiken.

So wird in manchen Ländern vor einer Laseroperation keine Voruntersuchung durchgeführt. Auch sind mit Schwierigkeiten zu rechnen, sollten nach dem Lasern Komplikationen am Auge auftreten. Manche dieser Komplikationen treten erst nach Monaten auf.

Prof. Thomas Kohnen von der Klinik für Augenheilkunde der Universität Frankfurt sagte: "Kein Mensch kann sechs Monate warten, bis er aus dem Ausland zurückgekommen ist." Bei Operationen in Deutschland können die Patienten immer auf den Augenarzt zurückgreifen, sollte es zu Problemen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ausland, Auge, Laser
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin