24.09.11 21:25 Uhr
 337
 

Formel 1: Christian Horner sieht Red Bull im Jahr 2012 noch weiter vorne

Christian Horner, Teamchef von Red Bull, glaubt, dass sein Team im Jahr 2012 nochmals eine Steigerung hinlegen wird.

"Die Lektionen, die wir in diesem Jahr gelernt haben, werden sich im nächsten Jahr auszahlen. Wir sind eine starke Einheit, und je mehr Erfahrung wir sammeln und mit der richtigen Kontinuität, werden wir das weiter ausbauen", begründete er.

Red Bull gewann 2010 die Konstrukteurs-WM und die einzelne Fahrer-WM mit Sebastian Vettel. Auch im aktuellen WM-Jahr fährt Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel eine phänomenale Saison.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Red Bull, Christian Horner
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2011 21:49 Uhr von NGC4755
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na mal schauen! Auf jeden Fall haben sie in diesem Jahr einen sehr guten Job gemacht.
Kommentar ansehen
24.09.2011 22:04 Uhr von FCS1903
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja was soll er den sonst auch sagen? Er kann sich wohl nicht hinstellen und sagen, dass Red Bull nächstes Jahr schlechter ist

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?