24.09.11 19:03 Uhr
 512
 

Österreich: Nach Flugzeugcrash kommt heraus, dass einer der Piloten bekifft war

Rund vier Wochen ist ein Flugzeugunglück in Österreich jetzt her. Damals berührten sich zwei Kleinflugzeuge beim Landeanflug und stürzten daraufhin ab.

Insgesamt starben bei dem Unglück vier Personen. Wie sich jetzt herausstellte war einer der beiden Piloten bekifft am Steuer.

In einem Interview mit dem ORF erklärte Thomas Keller, Toxikologe am gerichtsmedizinischen Institut Salzburg, dass im Blut eines der beiden Piloten eine erhebliche Menge des Cannabis-Wirkstoffes THC gefunden wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Droge, Pilot, Unglück
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2011 19:59 Uhr von ACybertaxi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hätt er mal besser Red Bull trinken sollen
Kommentar ansehen
25.09.2011 05:17 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@dadone es wurde aber eine erhebliche menge des canabis wirkstoffes thc im blut nachgewiesen. warum nimmst du denn diesen piloten in schutz? vielleicht ist er unter den 4 getöteten. besser wäre es für ihn.
Kommentar ansehen
25.09.2011 13:15 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@dadone warum möchtest du mich nicht verstehen? ich schreibe hier von einem erheblich überhöhten wert. und das als pilot, der zudem passagiere fliegt.

ich kenne mich nicht so gut aus, wie man augenblicklichen rauschgiftgenuss aufgrund von körperlichen veränderungen sicher erkennen kann, da ich rauschgiftkonsum prinzibiell ablehne, aber genauso lehne ich einen piloten ab, der diesen konsumiert.

in meinen jungen jahren hatte ich nierensteine. mir wurden bei der verlängerung meines flugscheines auflagen erlegt, die so dramatisch waren, dass mir das fliegen die nächsten 2 jahre keinen spaß mehr gemacht haben. wie hart die untersuchungen in österreich sind ist mir nicht bekannt, aber dem untersuchenden arzt hätten die werte anlass genug sein ollen, um eine intensivere untersuchung einzuleiten.
Kommentar ansehen
04.10.2011 14:29 Uhr von Aweed
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kurt: "da ich rauschgiftkonsum prinzibiell ablehne"

in einem anderen kommentar hast du geschrieben das du gerne mal ein bier trinkst... wiederspircht sich irgendwie :P

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?