24.09.11 14:55 Uhr
 62
 

Syrien: EU verhängt neue Sanktionen gegen das Land

Die von der Europäischen Union verhängten Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad traten nun in Kraft.

Unter anderem sind Öl-Investitionen verboten, sowie die Lieferung von Geldscheinen und Münzen an die Zentralbank des Landes. Zudem wurden 65 Einreiseverbote verhängt, unter anderem für Präsident Assad. Damit protestiert die EU gegen die blutige Unterdrückung der Opposition durch den Präsidenten Assad.

Zusätzlich dürfen sechs Unternehmen keine Geschäfte mit EU-Firmen abschließen. Wenn Assad die blutige Verfolgung nicht stoppt, prüft die EU weitere Maßnahmen, so die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Syrien, Land, Sanktion
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"
Manchester: Donald Trump bezeichnet Terroristen als "bösartige Verlierer"
Fernsehsender lassen keine Oppositionspolitiker bei TV-Duell zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?