24.09.11 14:55 Uhr
 62
 

Syrien: EU verhängt neue Sanktionen gegen das Land

Die von der Europäischen Union verhängten Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad traten nun in Kraft.

Unter anderem sind Öl-Investitionen verboten, sowie die Lieferung von Geldscheinen und Münzen an die Zentralbank des Landes. Zudem wurden 65 Einreiseverbote verhängt, unter anderem für Präsident Assad. Damit protestiert die EU gegen die blutige Unterdrückung der Opposition durch den Präsidenten Assad.

Zusätzlich dürfen sechs Unternehmen keine Geschäfte mit EU-Firmen abschließen. Wenn Assad die blutige Verfolgung nicht stoppt, prüft die EU weitere Maßnahmen, so die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Syrien, Land, Sanktion
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?