24.09.11 10:43 Uhr
 887
 

Nach Rekordpreisen im August: Der Goldpreis fällt

Nach den historischen Höchstpreisen vom August 2011 scheint der freie Fall beim Preis des Edelmetalls eingeleitet zu sein.

In nur einem einem Monat reduzierte sich der Kurs des Edelmetalls von 1.912 US-Dollar auf 1.650 US-Dollar.

Als Gründe gelten vor allem Gewinnmitnahmen der Anleger nach den Rekorden des letzten Monats.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jumeirah
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Dollar, Fall, Goldpreis, Höchstpreis
Quelle: zeitgeistnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2011 11:12 Uhr von David_blabla
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
hihi: die Ruhe vor dem Sturm... Ich denke es geht noch weiter mit der Goldrally. 2.500,-- $ p/Unze dürften noch machbar sein. Aber alles Spekulationen.
Kommentar ansehen
24.09.2011 12:30 Uhr von smoke_
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Gelegenheit, mal wieder nachzukaufen. Jetzt bekommt man für sein wertloses Papiergeld noch mehr Edelmetalle.

[ nachträglich editiert von smoke_ ]
Kommentar ansehen
24.09.2011 12:45 Uhr von Gorli
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gold lohnt sich imho nur für Leute, die ihr Bargeld nicht ausgeben können. Damit umgehen sie die Inflation und den Wechselkurs.

Für alle mit weniger als 10.000€ Netto im Monat ist eine Eigentumswohnung wesentlich sinnvoller, anstatt im Keller Goldbarren rumliegen zu haben.
Kommentar ansehen
24.09.2011 13:19 Uhr von Kappii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@smoke_: So gesehen ist Gold auch nicht wertvoller als Papiergeld. Gold hat zwar einen reellen Wert, der ist aber lächerlich gering.
Kommentar ansehen
24.09.2011 14:03 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Metalle und Rohstoffe holen auf sie waren im Schatten von Gold möglicherweise durch die Masse rein spekulativ tätiger "Hobbyanleger" bislang unterbewertet. Das drängte die Profis in Alternativen.

Doch der Goldpreis wird sich wieder fangen. Günstiger Einstiegszeitpunkt ist die nächste Talsohle.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
24.09.2011 14:09 Uhr von theojk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schonmal den Preistrend der letzten 10-30 Jahre gesehen.
Das sieht fast wie eine Explonentialfunktion aus (steil steigend). Es gab immer mal wieder Phasen mit sinkendem Goldpreis. Aber bei längerfristiger Betrachtung ist es eine gute Anlage.

siehe hier (ganz unten)
http://www.goldseiten.de/...
Kommentar ansehen
24.09.2011 15:17 Uhr von tulex
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön: dann kann man ja bald wieder einsteigen, Gold wird vielleicht mittelfristig fallen, aber immer wieder ein neues Allzeithoch erreichen. I <3 Gold.
Kommentar ansehen
24.09.2011 16:32 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinnmitnahmen??? Hahaha! So ein Blödsinn... ich hoffe ich zerstöre nicht des Gutmenschen Weltbild mit dieser Aussage, aber frei ist der Markt schon lange nicht mehr und jeder Mensch sollte sich dessen endlich bewußt werden: Der "freie" Markt existiert nur noch in den Massenmedien, in den Köpfen von dummen, oder geschmierten Politikern und der Finanz- und Wirtschaftselite... es wird Zeit, umzudenken, liebe Freunde:

Stefan Mross zum Edelmetall-Sturz: http://bit.ly/...

Mr. Dax (Dirk Müller) zum Thema "freier Markt": http://bit.ly/...

Zum Thema eine sehr geile Satire-Comedy von Volker Pispers zum Thema "freier Markt" und Kapitalismus - nach diesem Video wird jedem von euch ein Licht aufgehen und ich verspreche euch, euer erster Gedanke danach wird sein: "Man, was werden wir von Politik und Wirtschaft verarscht" ... Lasst euch überraschen ;-)

http://bit.ly/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
24.09.2011 19:13 Uhr von Copykill*
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist und bleibt eine Spekulation: Gold wird in Dollar gehandelt.
Klar, hier in Deutschland kauft man sein Gold in Euro.

Aber man sollte auch die Währungsrisiken € / $ beachten,
denn sagen die euch in der Bild Zeitung in der Werbung nicht.

Es gibt noch andere Alternativen zu Gold, man sollte sich nicht durch die Agressive Werbung beirren lassen.

Erinnert mich an die Zeiten, als die BILD Zeitung die Telekom Aktie zur Volksaktie erkoren hatte, dar Ergebniss dürfte ja vielen bekannt sein.

Es gibt keine Chance ohne Risiko und meist hält es sich sogar die Waage, was bedeutet,
JUHU der Goldpreis hat sich in den letzen 3 Jahren etwas mehr als verdoppelt. Und genauso kann es auch wieder runtergehen.

Kaufen kann jeder aber verkaufen ist eine Kunst für sich.
Kommentar ansehen
24.09.2011 20:21 Uhr von Philippba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gold und Silber ist das einzige was zählt: Alle anderen werden sich noch wundern. Viel spaß!! Mäh
Kommentar ansehen
24.09.2011 23:16 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
joa: Der Soros weiss schon, wann er verkaufen muss ^^

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?