24.09.11 15:44 Uhr
 192
 

Deutscher Kartoffelhandelsverband erwartet Elf-Millionen-Tonnen-Ernte

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband (DKHV) gibt traditionsgemäß die Erwartung an Kartoffelernte für dieses Jahr bekannt.

Demnach wird die Kartoffelernte in diesem Jahr die Kartoffelernte vom letzten Jahr übertreffen und zwischen elf und 11,5 Millionen Tonnen Kartoffeln betragen. Das sind deutlich mehr Kartoffeln als es im letzten Jahr gegeben hat.

Laut DKHV sind in diesem Jahr die Anbauflächen für Kartoffeln, gegenüber dem letzten Jahr um etwa zwei Prozent erweitert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutscher, Landwirtschaft, Ernte, Kartoffel
Quelle: www.wochenblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2011 21:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2011 03:20 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mhh, Pommes: Aus dem Rest können sie meinitwegen Sprit machen.
Kommentar ansehen
25.09.2011 19:12 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da zeigt sich das: die Kartoffelbauern intelligenter als die Weizenbauern sind, den sie Ernten mehr Kartoffeln und nicht weniger, wie die Weizenbauern. Das mit dem Wassermangel auf den Weizenfeldern wärend des Frühjahrs kann man einfach ändern, in Norddeutschland wird dazu einfach eine Bewässerungslinie mit eingegraben die wenn es zu trocken wird, automatisch die Felder berieselt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?