23.09.11 23:40 Uhr
 239
 

Britischer Fallschirmspringer erlitt Hirnblutung im Windtunnel

Ein begeisterter britischer Fallschirmspringer starb an einer Gehirnblutung, während er die Sportart betrieb, die er am meisten liebte.

Der 23-jährige Francis Sweeney aus Kings Norton bei Birmingham kollabierte in einem Windkanal eines Indoor-Centers in Manchester. Fast 24 Stunden später verstarb er.

Seine Familie erklärte, dass er eine angeborene Hirnanomalie hatte, die jederzeit eine Gehirnblutung hätte auslösen können.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Manchester, Fallschirmspringer, Gehirnblutung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2012 16:01 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, aber: Das hätte ihm überall passieren können.
Der modernste Windtunnel Europas steht in Bottrop. War auch schon mal darin fliegen, wirklich genial.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?