23.09.11 20:45 Uhr
 670
 

Türkei: Trotz boomender Wirtschaft lebt jeder fünfte in Armut

Die Türkei erlebt gerade ein wirtschaftlichen Boom, während die EU-Länder mit finanziellen Problemen kämpfen.

Aber der Aufschwung kommt nicht bei jedem an. In der Türkei ist jeder zehnte Mensch arbeitslos und auch die Armut tritt fast jeden fünften. Hierbei handelt es sich um die offiziellen Zahlen, man geht jedoch von einer höheren Dunkelziffer aus.

Immer wieder werden neue Wolkenkratzer und Einkaufszentren errichtet - der Tourismus boomt. Dadurch verschwinden jedoch auch die Unterschlüpfe der Armen. Die Viertel sollen Erneuerungsgebieten weichen, mit Ferienwohnungen und Apartments.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Türkei, Armut, Boom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2011 20:49 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Bis 2001 ist die Türkei auch eher stagniert: http://www.google.de/...

Und wenn Erdogan die Türkei weiter so islamisiert, dann ist der zehnjährige Aufschwung bald in einem Dauer-Abschwung geflossen.

[editiert]

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 20:50 Uhr von Konstantin.G
 
+15 | -23
 
ANZEIGEN
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...

Arbeitslosenrate in der Türkei weiter gesunken

Die Arbeitslosenquote der Türkei ist im Juni 2011 auf 9,2 Prozent gefallen, teilte das türkische Institut für Statistik (TURKSTAT) am Donnerstag mit.

Mir macht die Kinderarmut in Deutschland mehr Sorgen:

http://www.armut.de/...

Kinderarmut in Deutschland

Relative Armut betrifft in Deutschland zunehmend Kinder. Und diese Situation verschlechtert sich derzeit dramatisch. Lebten im Jahre 2003 1,08 Millionen Kinder in Haushalten, die Sozialhilfe bezogen (wobei der Bezug von Sozialhilfe ein hilfreicher Indikator relativer Armut darstellt), so war diese Zahl schon Ende 2004 auf 1,45 Millionen angestiegen. ....



http://www.net-tribune.de/...
Verbände beklagen Kinderarmut in Deutschland


http://kirchensite.de/...
Trotz viel Staatsgeld hohe Kinderarmut in Deutschland








[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 20:52 Uhr von Pikatchuu
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@Konstantin.G: Wie kommst du auf die Idee ????

Das steht so in der Quelle, oder Lügt der Spiegel ??

Doof das es eine Dunkle Seite der Macht gibt.

Hier auch eine Fotostrecke vom Wirtschaftsboom.

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Pikatchuu ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:00 Uhr von Registrator
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
@Konstantin.G: Begründung? News weggenommen, oder was? Was soll das? Schreib ne Begründung hin, oder lass endlich dein Generve wenns um türkische Nachrichten geht. ist ja peinlich.

PS: hinterher mit Fakten "auftrumpfen" is nich! Mir wär das zu dumm, ohne Begründung Nachrichten von anderen Usern zu beanstanden, wenn ich sie denn berichtigen könnte (wenigstens im Kommentarbereich oder wenn allgemein die Sinnhaftigkeit vom Großteil der User beanstandet werden könnte - im Hinblick auf Allgemeinwissen).

Schnell editiert wie ich sehe. Vorher (ungefähr): "News ist falsch" - dann drück nicht auf absenden!

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:03 Uhr von Konstantin.G
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Sozialforscher
Jedes sechste Kind in Deutschland von Armut betroffen

http://www.spiegel.de/...

OECD-Bericht :
Jedes sechste Kind in Deutschland lebt in Armut

http://www.sueddeutsche.de/...


hmmm...


@Registrator

ja, da war ich etwas zu voreilig mit dem klicken.



[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:08 Uhr von Pikatchuu
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Arme Wurst der Konstantin.G: Hast schon recht Registrator, eben noch sagen, die News ist eine Lüge, und jetzt mit Argumenten kommen, die nichts mit der News zu tun haben.

Vor ihm gab es schon massig solcher Newsschreiber, die sind auf der gleichen Schiene gefahren.
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:24 Uhr von groehler
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
@Konstantin: [...] Relative Armut betrifft in Deutschland zunehmend Kinder. Und diese Situation verschlechtert sich derzeit dramatisch. Lebten im Jahre 2003 1,08 Millionen Kinder in Haushalten, die Sozialhilfe bezogen [...]

Dann schau mal wie groß der Anteil von Türken und Arabern unter den Sozialhilfeempfängern und HartzIV-Beziehern ist und wie viele Bälger die im Schnitt pro Kopf haben - dann weißte wie solche Statistiken zum großen Teil entstehen ;)
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:37 Uhr von Pikatchuu
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Du kannst nur 1x bewerten. Mist, einigen würde ich gerne mehrere Plus geben und anderen viele Minuse.
Kommentar ansehen
23.09.2011 21:49 Uhr von lina-i
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Wenn ein Land schon eine Staatspleite: hinter sich hatte, so wie die Türkei, kann es nicht mehr schlimmer werden. Es geht also immer nur Bergauf.
Kommentar ansehen
23.09.2011 22:45 Uhr von Odysseus999
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Eine florierende Wirtschaft hat bisher noch in keinem großem Land dafür gesorgt, daß keiner mehr in Armut leben muß.

Aber das kann ja durchaus noch geschehen.

Auch hier leben trotz "spürbarem Aufschwung" eine Menge N an Menschen unterhalb der gesetzlich festgelegten Armutsgrenze.

Der Grund dafür ist jedoch einzig und allein, dass es genauso Menschen gibt, die mehr als im Überfluss leben.
Kommentar ansehen
23.09.2011 23:12 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Jeder 5. in Armut ist doch in Deutschland nichts anderes.

Hierzulande arbeiten mittlerweile 24% aller Lohnabhänigen im Niedriglohnsektor, jedes 5. Kind wächst in Armut auf.
Kommentar ansehen
24.09.2011 09:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Genau das ist das entscheidende: "relative Armut"

Die Berechnung richtet sich nach dem duchschnittlichen Einkommen. Und nun können wir ja mal das durchschnittliche Einkommen vergleichen, wenn dem lieben Konstantin soviel an einem neuerlichen Schwanzvergleich gelegen ist.

Armut in der Türkei scheint irgendwie was anderes zu bedeuten als hier.
Was auch den hohen Stand der Kinderarbeit in der Türkei erklärt, gegen die die EU mit Millionenbeträgen vorgeht, während die türkische Regierung kaum etwas unternimmt.
Kommentar ansehen
25.09.2011 17:20 Uhr von Vladi2030
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja trotz boomender Wirtschaft: auch in einer boomenden Wirtschaft erwirtschaften nicht die arbeitenden in Firmen das Geld sondern vor allem der Firmeninhaber und die Leute welche Aktienanteile der Firma besitzen. Normale Arbeiter profitieren ohne Lohnerhöhung nicht vom wirtschaftlichen Aufschwung, da es auch meistens um Gewinnmaximierung geht gibt es auch keine Lohnerhöhungen.
Die Firmen sind ihren Arbeitern nicht mehr dankbar, aber ohne die Leute die dort die jeden Tag schuften , wäre die Firma nichts...zu wenig Dank erhalten immer die die es sich am meisten verdient haben.Immer dieses Märchen vom Aufschwung von dem angeblich ja alle profitieren....

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?