23.09.11 18:54 Uhr
 380
 

Istanbul: Chinesische Milliardäre suchen in der Türkei nach Investitionsmöglichkeiten

Chinesische Milliardäre möchten künftig mehr in der Türkei investieren. Dazu traf sich nun eine Delegation von chinesischen Milliardären mit Abgesandten von türkischen Unternehmen in Istanbul.

Die Gruppe aus China, die aus Mitgliedern des "Kingdom Club" besteht, hält Investitionen in der Türkei für viel versprechend. So überlegt man sich unter anderem in Bereiche wie Hotel-und Tourismus, dem Bankensektor und Onlinespiel-Sektor zu investieren.

Das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern hat sich von zwei Milliarden US-Dollar im Jahr 2002 auf rund 17 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 erhöht. Dies möchten beide Länder nun ausbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Türkei, Investition, Milliardär
Quelle: www.hurriyetdailynews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2011 19:00 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Zahlreiche Ökonomen warnen außerdem: bereits davor, dass die florierende türkische Wirtschaft wie eine Blase zerplatzen könnte. Denn ein Großteil des Binnenkonsums wird durch zinsgünstige Verbraucherkredite angeheizt. Als erstes Warnsignal deuten Beobachter bereits den seit Monaten stetig fallenden Kurs der türkischen Währung. Seit Jahresbeginn ist die türkische Lira im Vergleich zum Euro regelrecht abgeschmiert: Sie verlor etwa 20 Prozent ihres Wertes.
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:02 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Können wir nicht eine Rubrik Türknews aufmachen?Dann müssen wir Nachrichten aus dem asiatischen Raum hier nicht mehr lesen.
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:03 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: vollkommen richtig.

Zudem besteht die Blase aus günstigen "Verbraucher-Krediten". Wer sich nur annähernd mit Volkswirtschaft auskennt weiß das die Kredit-Blase nächstes Jahr (oder 2013 spätestens) platzt.

Edit:
Aber das will die Pro-TR-Fraktion nicht hören. What else, we are all Nazis.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:05 Uhr von mia_w
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
.....und wurden: nicht fündig.
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:05 Uhr von Konstantin.G
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Rechthaberei: ^^

Darüber lachen die Hühner. Wie wir wissen, versuchen manche seiten im Internet die wirtschaftlichen Erfolge der Türkei klein zu reden und hoffen dass sich die türkische wirtschaft nicht so schnell entwickelt.
Zeig mir deine Quelle, dann erkläre ich dir warum das so ist ;)
Ich habe nämlich deine Quelle vor einigen Tagen gelesen und die ist alles andere als seriös.

Allerdings, die lange anhaltenden wirtschaftlichen erfolge der Türkei sprechen für sich. Ein durchschnittliches Wachstum von 5,5 prozent in den letzten 20 jahren sprechen für sich.
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:08 Uhr von StrammerBursche
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Wie der Titel schon sagt: Sie SUCHEN. Anscheinend gibt es außer Haselnüssen und zivilisierten Facharbeitern, nichts was die Türkei exportieren könnte.
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:09 Uhr von BoscoBender
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
China ist ein Welt Wunder: Und wird sich über Europa noch richtig auskotzen dafür Arbeite ich sogar...
Da frage ich nach weil wir bekommen schon weniger und wurden gefragt ob wir nicht in anderen Länder Lukrativeris haben...
Ja die Türkei
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:28 Uhr von BoscoBender
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Haselnüsse die gehen wie: Warme semmeln nach China die flippen voll aus wenn es Türkische Haselnüsse geht...
Und es wächst jedes jahr nach und ist sogar Ökonomisch...
Das beste was es gibt...
Waffen wachsen ja nicht an Bäumen also nicht in meiner welt ...
Kommentar ansehen
23.09.2011 19:58 Uhr von Pikatchuu