23.09.11 17:43 Uhr
 286
 

Niedersachsen: Krabbenfischer vor dem Aus

Die Krabbenfischer aus Niedersachsen stehen vor dem Aus. Grund dafür ist ein neuer Preisverfall an den Großmärkten. "Wenn wir die Kutter anbinden, gibt es ein schnelles Sterben. Wenn wir weiterfahren, sterben wir eben langsam", so Dirk Sander, Präsident des Landesfischereiverbands Weser-Ems.

Ein niederländischer Großhändler hatte angegeben, nur noch 1,30 Euro pro Kilo zahlen zu wollen. Zur Kostendeckung wäre aber ein Preis von drei Euro nötig.

Leicht haben es die Krabbenfischer nicht. Wegen dem Ramadan der Marokkaner, die die Krabben puhlen, musste schon im August eine Zwangspause gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Aus, Niedersachsen, Krabbe, Fischerei
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2011 18:28 Uhr von liebertee
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bauern oder Kutter,
Beide gehen wegen der Preisdrückung vor die Hunde.
Will halt keiner mehr das Kilo für 3€ kaufen. Das größte Arsch ist immernoch der Kunde ;)
Kommentar ansehen
23.09.2011 20:28 Uhr von shadow#
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse!!! Wenn es rentabel ist dass Krabben aus Niedersachsen in Marokko gepuhlt werden läuft von vornherein irgendwas dermaßen falsch dass alles zu spät ist!

Vielleicht würden die Kunden für frische Ware ja mehr bezahlen...
Kommentar ansehen
23.09.2011 20:38 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: Offensichtlich sind die Löhne in Marokko niedrig genug. Ich glaube einen großen Teil der Kunden interessiert das auch nicht.

Ich frage mich eher, wo der Großhändler jetzt die Krabben herbekommt.
Kommentar ansehen
24.09.2011 08:59 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
im Laden: werden Krabben nicht billiger. I-was läuft da falsch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?