23.09.11 09:20 Uhr
 7.725
 

Erstaunlicher Effekt: Windräder bremsen die Windgeschwindigkeit

Dass Windkraftanlagen der Luft Energie entnehmen, ist allgemein bekannt. Kaum bekannt ist allerdings, dass dadurch die Windgeschwindigkeiten in der Nähe des Windrades stark reduziert werden.

Laut Auskunft vom Insitut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart ist demnach die Windgeschwindigkeit hinter einem optimalen Windrad um zwei Drittel niedriger als vor dem Auftreffen. Erst bei einer Distanz des neunfachen Rotordurchmessers lässt die Wirkung stark nach.

Dieser Effekt kommt allerdings nur begrenzt zum Tragen, da die Windräder bei starken Stürmen aus Sicherheitsgründen angehalten werden.


WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Luft, Effekt, Wind, Windräder
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2011 09:20 Uhr von Mapmuh
 
+25 | -34
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Argument gegen regenerative Energie! Da kann der Wind sich nicht so gut frei entfalten...^^
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:22 Uhr von Jaecko
 
+130 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso überraschend? Das sind einfachste Grundlagen der Physik.
Würde der Wind hinter einem Windrad nicht langsamer werden, hätte man eine unerschöpfliche Energiequelle.

Der Wind gibt halt einen Teil seiner Energie ans Windrad ab.
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:28 Uhr von zkfjukr
 
+16 | -24
 
ANZEIGEN
Genauso ist es! Diese feststellung die ja so überraschend ist habe ich bereits mit 14 gewusst -.-
alle unsere "regenerativen Energien" haben nachteile!
Windkraft erzeugt z.b. auch vibrationen im boden => erdbeben/bodeneruptionen. Im meer verlieren Wale dadurch sogar oft die Orientierung.
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:35 Uhr von Allmightyrandom
 
+67 | -4
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! Und Solarzellen absorbieren Sonnenenergie...

WER hätte das gedacht?
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:36 Uhr von DoJo85
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Jupp: danke @ meine Vorredner
Ich hätte es nicht besser schreiben können.

Gibts eigentlich auch analoge Messungen bei Gezeitenkraftwerken?

[ nachträglich editiert von DoJo85 ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:38 Uhr von xevii
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeei: nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnein!!!! wer hätte sich das bloß vorstellen können!
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:40 Uhr von anderschd
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Versteckte Kamera? ??
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:44 Uhr von ToH
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
na endlich denkt auch mal einer an den Wind! Richtig so!
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:56 Uhr von uhrknall
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn der Wind gebremst wird ist das kein Nachteil. Wald bremst den Wind ebenfalls, deshalb ist er trotzdem nicht schlecht. Wo Wald abgeholzt wird, kommt es öfters zu stärkeren Stürmen. Das sehe ich eher als Nachteil.
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:59 Uhr von kingoftf
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
ich: behaupte ja immer noch dass der Wind durch windkrafträder erzeugt wird. immer, wenn die Dinger sich drehen, ist es windig
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:01 Uhr von U.R.Wankers
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Ach wirklich? Und Staudämme bremsen die Fließgeschwindigkeit von Flüssen? Echt jetzt? Wahnsinn :)
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:04 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nix überraschend: Den Effekt haben wir schon vor paar Semestern im Studium diskutiert...ist doch auch die einzige Möglichkeit wo die Energie letzten Endes herkommen kann
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:09 Uhr von Kappii
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@uhrknal: Nachteil könnte sein, dass dadurch regional, bei großflächiger Nutzung, das Klima verändert wird.
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:22 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist hier die News? Schließe mich meinen Vorrednern an. Wo ist da also die News?

Obendrein geht die reduzierte Bewegungsenergie nicht 100% für den Antrieb der Rotorblätter drauf, sondern ein recht großer Teil wird verwirbelt und brems die Luftbewegung zusätzlich ab.
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:52 Uhr von Again
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist keine News: In der Quelle wird es auch nicht als News verkauft, sondern als "Wissenswertes zum Herbstanfang".

Daher übrigens ein Minus. Altbekanntes im Titel als überraschenden Effekt zu verkaufen, obwohl in der Quelle nichts dergleichen steht, ist einfach eine Tatsachen-Verdrehung.

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 10:57 Uhr von Kallepatz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt und nix Überraschendes: Ist doch nix überraschendes. Wer stellt solche Mumpitzthesen als Neu dar =???
Kommentar ansehen
23.09.2011 11:02 Uhr von Fr3eZy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und: unter den Solaranlagen ist es nicht so hell und warm wie darüber
Kommentar ansehen
23.09.2011 11:22 Uhr von w0rkaholic
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Weiterer Nachteil der Windräder: http://www.welt.de/...

Wer keinen Bock hat sich den Artikel durchzulesen:

Die Tiere fliegen nicht in die Rotorblätter, sondern die empfindlichen Lungenbläschen halten dem Luftdruckabfall nicht stand und sterben quasi berührungslos in der unmittelbaren Nähe von Windrädern im Betrieb.

[...]Die meisten Fledermausarten, die tot in der Nähe der kanadischen Windparks aufgefunden wurden, seien Zugfledermäuse gewesen. Fledermäuse können bis zu 30 Jahre alt werden, in dieser Zeit haben die meisten maximal zwei Nachkommen pro Jahr. „Dieser langsame Reproduktionszyklus führt dazu, dass die Größe der Populationen durch Unfälle leicht gestört werden kann.“ Da Fledermäuse während ihrer Flüge sehr viele Insekten fressen, hätte eine Verringerung ihrer Bestände große Auswirkungen auf das Ökosystem der Gegend.[...]
Kommentar ansehen
23.09.2011 11:23 Uhr von Ruthle
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Windschatten: nennt man das nicht auch "Windschatten"?
Kommentar ansehen
23.09.2011 11:48 Uhr von Aviator2005
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Diese "bodenahen Störungen" sind der Wissenschaft schon lange bekannt.
Man rätstelt zur Zeit noch, in wie weit große Windparks einfluss auf das lokale Klima haben.
Es ist nicht auszuschließen, dass durch die entstehenden Druckunterschiede, Stürme entstehen, bzw. Winde abgelenkt werden und somit mit anderen Winkeln z.B. auf die Küste trifft.

Dies kann gravierende Auswirkungen auf den natürlichen Küstenverlauf haben.
Sturmfluten können höher ausfallen oder es kommt zu Versandungen.

Ferner weiss man auch, dass das dauernde Brummgeräusch im Boden Auswirkungen auf die Lebewesen im Umfeld von Windkraftwerken hat.

Außerdem....

verschandeln die Dinger die gesamte Landschaft. Früher konnte man noch ruhig am Deich liegen, ohne dass ein ständiges brumm, brumm oder flap-flap einen den letzten Nerv geraubt hat.
Vom Schattenwurf will ich erst mal nicht sprechen.

Wenn man jetzt entlang der Nordseeküste (Nord- und Ostfrieslang) entlangfliegt, dann sieht man TAUSENDE von Windparks.. Schrecklich...

!! A t o m k r a f t --- J e t z t e r s t r e c h t (C)!!

(so .. nun lasst es "------" hageln)
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:19 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
der Text ist überragend "hinter einem optimalen Windrad um zwei Drittel niedriger als vor dem Auftreffen."

hmm man muss da ja nix negatives entnehmen :D und Flughäfen werden sich besitmmt jetzt einfach 1000 davon hinbauen ;D. aber man müsste den effekt mal beobachten wenn 10 nah bei einander sind, wirken die anderen dann immernoch mit 100% oder vergrößert die Anzahl der nah gelegenen Windräder auch den effekt?

.... und nun

"Dieser Effekt kommt allerdings nur begrenzt zum Tragen, da die Windräder bei starken Stürmen aus Sicherheitsgründen angehalten werden. "

WTF... und woher soll dann der Strom kommen? oder von nun an ohne Strom wenns stürmt?

Also wenn am meisten Strom zu machen ist, dann laufen die net, aber bei Windstille sieht man immer 6 Stück beim vorbeifahren ;) bei der sich eine mehr schlecht als recht dreht... wobei ich das gefühl hab xD dass die da oft eher Strom reinpumpen damit sich zumindest eine dreht....

das ist wie beim Eintracht Dach....

das ist offen bei Sonne und offen bei....regen-.- und für niesel lohnts sich net das zu zu machen. der super architekt hat ja mal wieder net einberechnet dass das gewicht zunimmt sobald da wasser drauf regnet oder noch schlimmer schnee, und das Dach hält kein Gewicht aus, daher wird das nie zu gemacht....... ;) und die Spieler müssen im Regen stehen obwohl sie n Dach dagegen haben.

und so auch hier, sobald der Wind zu stark ist muss es ausgeschaltet werden -.-.. und bei regen gibts auch keine Sonnenenergie... wie soll man jetzt bitte Strom erzeugen Oo?

Bei Solarenergie bin ich ja noch zuversichtlich... aber für mich ist Windkraft n totaler flop! weder für Tiere, die Landschaft noch das Meer irgendwie sinnvoll 10000 davon irgendwo hinzubauen.

naja egal ^^ dank Schröder haben wir ja genügend russisches Öl
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:30 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@zkfjukr: "alle unsere "regenerativen Energien" haben nachteile!"

Jede Technik hat Nachteile.
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:31 Uhr von Sneik
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Windräder stabiler bauen und bei Stürmen an lassen. Mehr Strom & weniger Schaden weil der Sturm ausgebremst wird ^^
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:57 Uhr von Gorli
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Troposphäre ist 15 km hoch und zieht sich rund um den Erdball. Der Energieanteil der von den Windrädern da entzogen wird, ist selbst in 100 jahren noch nicht höher als 5 Stellen hinterm Komma.
Kommentar ansehen
23.09.2011 13:16 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwo muss: die E index kin von den luftmolekülen ja hin...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?