23.09.11 08:43 Uhr
 988
 

Bohnen mit Fleischeinlage: Französin findet tote Maus in neuer Konservendose

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte kürzlich ein Notarzt in Frankreich: eine Frau hatte aus einer frisch geöffneten Konservendose eine Schnittbohne genascht. Kurz darauf bemerkte sie, dass sich in der Dose auch eine tote Maus befand.

Der Notarzt konnte die Frau beruhigen. Die Maus sei ebenso wie die Bohnen bei Abfüllung der Dose sterilisiert worden.

Die Reklamation beim Kundendienst des Supermarktes, in dem die Dose gekauft worden war, wurde mit der Aufforderung beschieden, die Frau möge die Leiche der Maus einschicken. So könne der Produzent Nachforschungen anstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Frankreich, Maus, Dose, Konserve
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen