22.09.11 22:49 Uhr
 235
 

Schengen-Zone: Bulgarien und Rumänien erneut nicht aufgenommen

Sollen Rumänien und Bulgarien Mitglieder der Schengen-Zone werden? Diese Frage diskutierten in Brüssel die EU-Innenminister am heutigen Donnerstag erneut. Das Ergebnis: Rumänien und Bulgarien müssen draußen bleiben, die Niederlande und Finnland blockierten eine positive Entscheidung.

Erst müssen beide Staaten gegen Korruption und das organisierte Verbrechen vorgehen, dann kämen sie in den Bereich, in denen es keine Pass- und Zollkontrollen mehr gebe. So argumentiert Gerd Leers, niederländischer Minister für Asyl und Einwanderung.

Auch die Finnen meinen, dass dies besonders wichtig für Staaten sei, die dann die zukünftigen Außengrenzen verwalten würden. Eine Hinhaltetaktik, bedauert der polnische Innenminister Jerzy Miller. Mitte Oktober sollen Staats- und Regierungschefs der EU nochmals darüber beraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Aufnahme, Rumänien, Bulgarien, Zone, Schengen
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 22:49 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Außengrenzen stehen unter besonderer Beobachtung.

Doch die Finnen haben einen Plan, Holländer auch:

Testify - Guitar Cover meines Lieblingsfinnen.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:55 Uhr von lina-i
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Eine der ´miesesten News, die du: je verfasst hast...
Kommentar ansehen
23.09.2011 03:18 Uhr von Pils28
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
An der Grenze von Rumänien in den Schengen Raum: kommt man auch gut ohne Pass vorzeigen zu müssen. Also ist das nur auf den Papier von Bedeutung.
Kommentar ansehen
01.11.2011 11:53 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pils28: an der Grenze HU / RO wirst du kontrolliert, glaub mir.
Kommentar ansehen
01.11.2011 12:20 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: >> an der Grenze HU / RO wirst du kontrolliert, glaub mir. <<

leider hält das räuberbanden kaum davon ab geldautomaten aus den bankfilialen zu reißen, drogen zu verkaufen, prostituierte einzuschleusen, und reihenweise wohnungseinbrüche zu begehen.

um eine gewisse wirksamkeit bei der prävention zu erreichen, müsste man auch wieder die grenzen zu polen und der tschechei näher unter die lupe nehmen dürfen.

dann wären auch nicht soviele schrott-pkw- und lkws auf unseren straßen (unsere, sofern sie noch nicht privatisiert sind).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?