22.09.11 21:36 Uhr
 310
 

New York: Mahmud Ahmadinedschad giftet in der UN-Versammlung gegen den Westen

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist bei seiner Rede vor der UN-Vollversammlung wieder aus der Rolle gefallen und hat den Westen verbal angegriffen.

Die Abordnungen der 27 EU Staaten und der USA standen auf und verließen bei der Rede den Saal. Wiederum hatte sich der iranische Präsident über den Holocaust und den 11. September ausgelassen.

"Sie unterstützen offiziell Rassismus", sagte Ahmadinedschad in seiner Rede über die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: New York, UN, Westen, York, Mahmud Ahmadinedschad, Versammlung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 21:36 Uhr von angelina2011
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Der Mann hat voll einen an der Klatsche. Den hätten die Amis besser statt Bin Laden platt gemacht. Warum darf so ein kranker Charakter überhaupt auf so einer Versammlung sprechen.
Kommentar ansehen
22.09.2011 21:56 Uhr von mcbeer
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Strom: abstellen. So laut kann der gar nicht schreien.
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:07 Uhr von Perisecor
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Ahmadinedschad hat erneut Ahmadinedschad hat erneut den Holocaust in Frage gestellt.

Nur für die Leute, die immer wieder sagen, er sei früher falsch übersetzt worden.
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:17 Uhr von Juventina
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Der will doch nur spielen Wir verstehen den Mann einfach nicht, Islam ist Liebe, und wir bösen, bösen Europäer stellen uns auf DUMM und geben ihm und seinem ach-so-perfekten Gottestaat Iran einfach nur keine Liebe zurück... So heilig wie der sich stellt, könnte man glatt meinen, Allah wäre in ihm wiedergeboren lol (Ups, war das jetzt etwa Gotteslästerung??? Naja, flieg´ ich halt in die Hölle wenn ich sterbe hihihi)

[ nachträglich editiert von Juventina ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:22 Uhr von certicek
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
"Ahmadinedschad hat erneut den Holocaust in Frage gestellt. "

Gibt es dafür eine Quelle?
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:30 Uhr von tutnix
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@certicek: glaube nicht, sonst wäre schon längst eine genannt worden. laut spiegel sagte er zu dem thema
"Einige europäische Länder nutzen jetzt noch, nach sechs Jahrzehnten, den Holocaust als Ausrede, die Zionisten in Israel mit Geld zu versorgen"

holocaustleugnung ist das nun nicht gerade, auch seine anderen beanstandeten aussagen sind garnicht mal so falsch, denn dass die weltkriege vom heutigen westen ausgehen, kann man wohl kaum abstreiten.
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:32 Uhr von Konstantin.G
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:33 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Was will der? Entschädigung für Sklaverei? Dann kann er ja mit gutem Beispiel vorangehen:

http://michael-mannheimer.info/...
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:33 Uhr von Manpower
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@mcbeer,BastB,Juventina &co: "Wirkliche Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden und Glück sind das Recht aller Nationen. Das kann nicht von der Arroganz und den Gewehrläufen der NATO unterdrückt werden" - http://www.tagesschau.de/...

Man sollte Leute wie euch für vogelfrei erklären, denn ihr verspottet einen Mann der sich für diese Werte einsetzt.
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:36 Uhr von Again
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Im Westen: nichts neues ;-)
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:38 Uhr von Juventina
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@Manpower: Was hast du denn geraucht?

Ich glaube dich müsste man einfach als vogelfrei erklären (Intelligenz-frei bist du ja schon)...

Natürlich lach´ ich mir über religiöse Spinner einen ab, den kann man einfach nicht Ernst nehmen (dich auch nicht), denn wo will der Freiheit? Gerechtigkeit? Frieden?(Jaja, immer das Wort Frieden im Zusammenhang mit Islam, so langsam wird es langweilig) Glück?

Natürlich, Frauen verschleieren, andere Religionen unterdrücken, anderen Ländern Vorschriften machen, Leute im Namen eines imaginären Onkel töten und verstümmeln, neeeee, is klar, das ist ein ganz Lieber, der will nur Frieden...
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:42 Uhr von Perisecor
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@ certicek @ tutnix: Zum Beispiel hier:
http://www.tagesschau.de/...

Zitat aus der Quelle:
"Die Medien seien unter einer "imperialistischen Knechtschaft und schweigen jeden tot, der den Holocaust und die Ereignisse des 11. Septembers 2001 in Frage stellt"."
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:46 Uhr von certicek
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Medien seien unter einer "imperialistischen Knechtschaft und schweigen jeden tot, der den Holocaust und die Ereignisse des 11. Septembers 2001 in Frage stellt"."

oder

"Die USA, die er als "arrogante Macht" bezeichnete, überzögen all diejenigen mit Sanktionen und Krieg, die den Holocaust leugneten und die Anschläge des 11. September hinterfragten, sagte Ahmadinejad. "
kleinezeitung.at

oder

"„Mit ihrem imperialistischen Mediennetzwerk bedrohen sie jeden, der den Holocaust oder 9/11 in Frage stellt, mit Sanktionen oder sogar Militäraktionen", sagte er am Donnerstagabend (MESZ). Die Anschläge vom 11. September 2001 hieß er „mysteriös" und fragte: „Warum wurde Bin Laden getötet und ins Meer geworfen?""
diepresse.com

ist eine andere Aussage als:

"Ahmadinedschad hat erneut den Holocaust in Frage gestellt. "

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:50 Uhr von Perisecor
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ certicek: Nein. Es ist exakt die selbe Aussage.

"und schweigen jeden tot, der den Holocaust [...und die Ereignisse des 11. Septembers 2001...] in Frage stellt""


Das kannst du dir auch nicht schönreden.
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:50 Uhr von Juventina
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@certicek: Naja, es ist an sich die gleiche Aussage, nur anders formuliert. Ob ich jetzt sage:

-Der Holocaust fand nicht statt

oder

-Leute, die das behaupten, werden totgeschwiegen

ist das Gleiche, nur anders ausgedrückt...
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:23 Uhr von certicek
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wen es interessiert - die UNO-Reede (22.09.2011) im Wortlaut:

http://www.irna.ir/...
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:25 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: Der Spiegel, die Tagesschau und alle anderen Medien, die ich dazu gesichtet habe, beziehen sich auf die offizielle UN-Übersetzung.

Das findet sich übrigens auch im von certicek geposteten Link der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur wieder.


Es steht dir aber natürlich frei, diese Aussage weiterhin anzuzweifeln...

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:47 Uhr von certicek
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der Begriff Holocaust taucht exakt 2x im Text auf.

"If some European countries still use the Holocaust, after six decades, as the excuse to pay fine or ransom to the Zionists, should it not be an obligation upon the slave masters or colonial powers to pay reparations to the affected nations? "

und

"By using their imperialistic media network which is under the influence of colonialism they threaten anyone who questions the Holocaust, and September 11 with sanctions and military action. "

Jeder kann sich das allein übersetzen und prüfen, ob es mit dieser Aussage übereinstimmt:

"Ahmadinedschad hat erneut den Holocaust in Frage gestellt. "

Zum anderen, wem der Link zur staatlichen iranischen Nachrichtenagentur nicht gefällt für den habe ich hier den UN-Webcast:

http://vimeo.com/...
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:55 Uhr von Perisecor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ cericek: "they threaten anyone who questions the Holocaust, and September 11 with sanctions and military action. "

Was soll das denn sonst bedeuten? Außer das, was ich geschrieben habe, du aber nicht wahrhaben willst?



Jetzt einfach mal ohne darauf einzugehen, dass er davor und direkt danach auch wieder von sich bzw. dem Iran redet ("...my country and myself...").
Kommentar ansehen
23.09.2011 00:05 Uhr von certicek
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Kein Kommentar ;-)
Kommentar ansehen
23.09.2011 02:09 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der hätte schwanz rausholen sollen man: Und dann Fragen Obama willst du zu etst oder du Liebermann...

Dann ist es Politik...
Kommentar ansehen
23.09.2011 11:22 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
So schwer mir das fällt, leider muss ich Perisecor in diesem Fall recht geben. Auch wenn Achim es nicht direkt sagt, ist eine Darstellung die so nicht sein sollte. Dass der Holocaust statt gefunden hat ist bekannt. Daher kann man diesen nicht anzweifeln bzw. man kann diesen nicht beschönigen, verleugnen oder diskutieren.

Bis auf diesen Aspekt stimme ich dem Achim jedoch in vielen Punkten zu.

Im übrigen empfinde ich es als Frechheit wenn unsere UNO-Vertreter den Saal verlassen. Ich denke die Iranischen abgeordneten werden sich das geschwafel unserer Vertreter ebenfalls anhören. Es zeigt einfach nur, dass die Kritikfähigkeit des Westens nicht vorhanden. Leider leider ein Armutszeugnis für unsere "Volksvertreter"
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ certicek: Ich: "Was soll das denn sonst bedeuten?"

Du: "Kein Kommentar ;-) "


Damit wäre dann doch alles geklärt.
Kommentar ansehen
23.09.2011 15:05 Uhr von certicek
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Wir müssen hier nicht einen auf "Kindergarten" machen. Ich habe hier geschrieben und verlinkt wie die offizielle Reede vor der UN aussah. Jeder kann sich das nun allein ein Bild machen was er davon hält.

Tja, und was DU daraus liest ist allein DEINE Sache.
Kommentar ansehen
23.09.2011 15:14 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ certicek: Du hast meine Aussage als falsch bezeichnet.

Es wäre also nun im Sinne einer Diskussion, wenn du darstellst, wie dein Bild dieser Aussage aussieht.


Hättest du daran kein Interesse, hättest du ja direkt den Link zur Rede posten können...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?