22.09.11 21:08 Uhr
 1.113
 

Neuer Hightech-Jet mit fliegender Intensivstation für Kanzlerin Merkel

Technische Pannen sowie hoher Aufwand bei der Wartung der altersschwachen Regierungsmaschinen haben dazu geführt, dass das Verteidigungsministerium für die Polit-Prominenz die Flieger gegen neue Hightech-Jets austauschen muss.

Lufthansa Technik hat am Donnerstag in Berlin ein weiteres neues Mittelstreckenflugzeug des kanadischen Herstellers Bombardier dem Verteidigungsministerium übergeben.

Der Jet kann bei Bedarf zu einer fliegenden Intensivstation umgebaut werden. Das Flugzeug verfügt über eine abhörsichere Kommunikationsanlage und ein Selbstschutzsystem. Für die Erneuerung der Flotte fallen Kosten von über 900 Millionen Euro an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Angela Merkel, Jet, Hightech, Intensivstation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 21:53 Uhr von napster1989
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
hm frage: warum fördert die Regierung nicht deutsche Unternehmen, sondern kauftdie Flotte in Kanada ein? Somit hätten 900Mio € in DE bleiben können und die eigene Wirtschaft wird gestärkt...
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:09 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@napster1989: Ahja, und welcher deutsche Hersteller sollte das sein? Es gibt kein deutsches Unternehmen, welches derartige Flugzeuge (ähnliche Spezifikation usw.) herstellt.

Wie wäre es mal, wenn man sich informiert, bevor man dummes Zeug postet?
Kommentar ansehen
22.09.2011 22:09 Uhr von Perisecor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ napster1989: Bei welchem deutschen Hersteller genau hätte man denn ein vergleichbares Flugzeug bekommen?

Edit:
Die 900 Millionen Euro beziehen sich auf die komplette Flottenerneuerung und damit auch auf die gebraucht gekauften A340 und neuen A319. Also durchaus Unterstützung der "heimischen" Wirtschaft soweit möglich.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:04 Uhr von Perisecor
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ WegMitFerkel: Die Maschinen sind nicht 24/7 als VIP Transporter unterwegs. Bei entsprechender Notwendigkeit könnte man die Flugzeuge hier in Deutschland innerhalb weniger Stunden oder Tage umrüsten, mit der entsprechenden Besatzung versehen und als Intensivtransporter nutzen.


Irgendwie auch völlig logisch. Vielleicht würde dir ein solches Sauerstoffzelt, wie du es Frau Merkel empfohlen hast, auch helfen?
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:07 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
das ist auch gaaaanz: wichtig, sorry aber einen grossteil der deutschen dürfte es egal sein ob das merkel verreckt bzw. ob wir ohne führung sind, dass macht nämlich keinen unterschied ...fast eine milliarde für ein haufen unnötiger scheisse und das in solchen zeiten.
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:51 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ WegMitFerkel: Die Flugzeuge gehören ja nicht dem Bundestag oder der Regierung, sondern sind der Bundeswehr zugeordnet.

Die Flugbereitschaft wiederum führt nicht nur VIP-Flüge durch, sondern eben auch solche anderen Späße.
Die A319 sind, zumindest teilweise, ebenfalls umrüstbar - lediglich die A340 lässt sich nicht umbauen, würde aber theoretisch auch als normales Transportflugzeug eingesetzt werden können.


"oder sogar ein Umbau in Erwägung gezogen wird"

Stell dir das wie einen Mercedes Sprinter vor. Du kaufst einfach den leeren Transporter mit Fahrersitz und für die Ladefläche hast du z.B. einen Tank für Flüssigkeiten, weitere Sitze für Passagiere oder eine Vorrichtung, um sperrige Waren transportieren zu können.
So läuft das auch bei (entsprechend vorbereiteten) Flugzeugen ab.


"darfst Du Angela gerne Deine Stimme geben"

Ich bin in Deutschland nicht wahlberechtigt, finde es aber erstaunlich, wie über eine Doktorin der Physik und demokratisch gewählte Person gehetzt wird, obwohl die eigene Argumentation fehlerhaft ist bzw. das eigene Wissen Lücken aufweist.
Kommentar ansehen
23.09.2011 00:23 Uhr von realNIrcser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Ich bin in Deutschland nicht wahlberechtigt, finde es aber erstaunlich, wie über eine Doktorin der Physik und demokratisch gewählte Person gehetzt wird, obwohl die eigene Argumentation fehlerhaft ist..."

ahja ein riesen Fan von Merkel haben wir hier. Wenn ich das schon lese mit "Doktorin der Physik"...hehe. net böse gemeint ;) bringt einem ja ein bissel zum schmunzeln^^
Kommentar ansehen
23.09.2011 01:07 Uhr von bip01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich anguckt, wie unzuverlässig die derzeitige Flotte scheinbar ist, eine vernünftige Investition. Vermutlich letzendlich auch für den Steuerzahler günstiger.
Kommentar ansehen
23.09.2011 12:14 Uhr von karmadzong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nunja bis auf die Kanzlermaschine, den A340 mit dem schönen namen Konrad Adenauer, werden alle Maschinen nach Bedarf eingesetzt, kann also passieren das an einem Tag Schwesterwelle mit dem Challenger nach Rom düst während am nächsten tag ein Trupp Soldaten nach Kreta verlegt werden um zwei Tage und eine Umrüstung später irgendeinen Bundeswehrangehörigen der schwer verletzt wurde (bei was auch immer) mit intensivpaket nach ye olde Germany zurückzufliegen.. die Kisten sind schon gut unterwegs ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?