22.09.11 20:50 Uhr
 5.086
 

Griechisches Eisenkraut: Neuer Ansatz bei Behandlung von Alzheimer-Demenz

Forschern der Universität Rostock ist es gelungen, einen wesentlichen Schutzmechanismus gegen die Anreicherung von Eiweiß-Plaques im Zusammenhang mit der Alzheimer-Demenz zu entschlüsseln. Im Tierexperiment entwickelten sie bereits einen ersten möglichen Therapie-Ansatz.

Eine Schlüsselfunktion scheint dem Vorhandensein und der Aktivität des Transport-Molekül ABCC1 zuzukommen, durch das toxische Alzheimer-Peptide via Hirn-Blut-Schranke entsorgt werden können. Durch altersbedingte Abnahme der ATP-Produktion und Arteriosklerose kann dieser Mechanismus gestört werden.

Bei genetisch veränderten Mäusen, bei denen dieser Reinigungsmechanismus deaktiviert wurde, ergab sich ein signifikanter Anstieg der patogenen Eiweißmoleküle. Die Überraschung: Mit dem Brechmittel Thiethylperazin reduzierte sich ihre Anzahl um 70-75 Prozent, durch griechisches Eisenkraut gar um 80 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Alzheimer, Durchbruch, Demenz
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 20:50 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Griechisches Eisenkraut ist beispielsweise im Tee-Fachhandel als "Griechischer Bergtee (Sideritis Scardica)" erhältlich. Die Rostocker Wissenschaftler wollen jetzt in einer weiteren Studie untersuchen, welche Rolle andere Transporter für die Demenzerkrankungen spielen. Dafür werden als Studienteilnehmer noch Paare ab einem Alter von 60 Jahren gesucht, bei denen ein Partner an einer Demenz erkrankt ist. Interessenten melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0381/494-47 03.
Kommentar ansehen
22.09.2011 23:12 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
brechmittel: gegen Alzheimer? nicht mehr vergessen, aber 24h kotzen....
Kommentar ansehen
23.09.2011 09:23 Uhr von Nothung
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann hätte Gr einen Exportschlager: und bräuchte keine Rettungsschirmmilliarden mehr.

[ nachträglich editiert von Nothung ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen
Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos auf Computer des Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?