22.09.11 14:52 Uhr
 264
 

Kassenvorstände könnten bald fristlos entlassen werden

Krankenkassen sind öffentlich-rechtliche Körperschaften unter staatlicher Aufsicht. Wenn ein Kassenvorstand gegen seine Pflichten verstößt, sendet das Bundesversicherungsamt(BVA) einen förmlichen Verpflichtungsbescheid. Erst bei erneuter Zuwiderhandlung, erfolgt ein Kampf durch alle rechtlichen Instanzen.

Dieses Vorgehen sei ein Relikt des letzten Jahrhunderts, so der BVA. Das Amt benötige mehr Kontrollrechte. Das geplante Gesetz zur Verbesserung der Versorgungsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung soll nun einen sofortigen Rauswurf zuwiderhandelnder Kassenvorstände ermöglichen.

Der Rauswurf soll fristlos und ohne Gegenklage erfolgen, wenn der Verwaltungsrat der Kasse untätig ist. Die Vorstände jedoch befürchten Einschüchterungen sowie Karrierenachteile, da ein ständiges Berufsverbot droht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berufspsycho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krankenkasse, Kündigung, Rauswurf, Verstoß
Quelle: www.capital.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 14:52 Uhr von Berufspsycho
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich bin ich ein Fan von Gleichheit für alle, denn auch Kassenvorstände sind nur Menschen. Wenn aber der Verwaltungsrat, der den Vorstand wählt und kontrolliert sowie anders herum, nichts tut, dann müssen leider härtere Maßnahmen her. Vetternwirtschaft zu Lasten der Allgemeinheit geht nicht! Außerdem haben wir ja immer noch zu viele Kassen.
Kommentar ansehen
22.09.2011 15:30 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Rauswurf soll fristlos und ohne Gegenklage erfolgen (...)"

So was kann es meines Erachtens in einem Rechtsstaat gar nicht geben.
Kommentar ansehen
22.09.2011 21:02 Uhr von Registrator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bekomme gerade: das Wort: Banker nicht aus meinem Kopf.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?