22.09.11 14:11 Uhr
 1.930
 

Rechtsradikale in Böhmen: "Tschechien den Tschechen, Zigeuner ins Gas!"

Im tschechischen Böhmen herrscht derzeit ein ungutes Klima. Es geht um Roma, die vermehrt in die Gegend ziehen und gegen die die Einwohner vorgehen wollen.

Für Rechtsradikale ist dies ein fruchtbarer Boden und sie nutzen die angespannte Lage aus. Jedes Wochenende demonstrieren sie gegen die Roma und skandieren: "Tschechien den Tschechen, Zigeuner ins Gas!"

Die Roma werden unterdessen von der Polizei beschützt, denn es kommt immer häufiger zu Übergriffen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tschechien, Roma, Rechtsradikalismus, Böhmen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 14:30 Uhr von Trademark1
 
+39 | -11
 
ANZEIGEN
Harter Tobak: Auch wenn ich Zigeuner nicht mag: diese "ab-ins-Gas" Sprüche gehen gar nicht. Fakt ist aber auch, das wenn man Zigeunern mit Kuscheln kommt, die einem sofort auf der Nase rumtanzen. Das kann jeder bestätigen, der irgendwann mal mit denen zu tun hatte. Trotzdem: diese Nazischeisse darf nicht sein !

Leider ist die Realität so: Entweder muss die Polizei die Ziegeuner vor den Bewohnern oder die Bewohner vor den Zigeunern schützen.

[ nachträglich editiert von Trademark1 ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 14:54 Uhr von phal0r
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Ist doch in Deutschland auch so. Die kommen in großen Gruppen her und leben auf Parkplätzen und in Parks. Damit verkommt die ganze Gegend, der Müll liegt überall rum usw.

Klar, der Spruch ist total daneben, keine Frage, aber solches Pack will doch niemand in der Nachbarschaft haben.
Kommentar ansehen
22.09.2011 15:27 Uhr von certicek
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath: Es geht hier nicht um Ausländer, sondern um tschechische Staatsbürger. Diese leben dort (Gebiete Tschechiens und Slowakei) schon seit ca. 600 Jahren.
Kommentar ansehen
22.09.2011 16:00 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich sollte sich jeder EU-Bürger überall dort niederlassen dürfen, wo er möchte, jedoch nicht zu Lasten der einheimischen Bevölkerung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?