22.09.11 13:04 Uhr
 1.396
 

Lampedusa: Innerhalb von zwei Tagen möchte Silvio Berlusconi alle Flüchtlinge abschieben

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will im Falle der Flüchtlingsinsel Lampedusa hart durchgreifen: Binnen zwei Tagen sollen alle Tunesier, die sich auf der Insel aufhalten, abgeschoben werden.

"Die vandalischen Akten der Tunesier sind ein Protest gegen ihre bevorstehende Abschiebung. An den Abschiebungsplänen wird sich nichts ändern", so eine offizielle Äußerung des Innenministeriums.

Die Flüchtlinge hatten gegen die Pläne rebelliert. Während der Proteste brannte ein Lager der Tunesier ab. Die etwa 900 tunesischen Flüchtlinge sitzen nun in den abgebrannten Ruinen unter Polizeiaufsicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Silvio Berlusconi, Abschiebung, Lampedusa, Tunesier
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ein Gesicht wird 40" - Silvio Berlusconi feiert seinen 80. Geburtstag
Silvio Berlusconi darf Krankenhaus nach OP am Herzen wieder verlassen
Fußball: Silvio Berlusconi verkauft seinen AC Milan an China

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 13:48 Uhr von F.Steinegger
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig so! Alle wieder abschieben, das sind doch eh nur Verbrecher, wenn sie ihr Heim abfackeln. Die wollen doch nichts anderes als Ärger hier, zu nichts anderem sind die da. Alle wieder weg und niemanden mehr reinlassen, Gesocks deppertes!
Kommentar ansehen
22.09.2011 13:55 Uhr von Bildungsminister
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Bekannte von mir sind derzeit im Urlaub in Tunesien, in einem kleinen Ort, wo sie auch letztes Jahr schon waren. In diesem Jahr muss das Hotel gewisse Angebote auf Grund von Personalmangel aussetzen. Viele der Angestellten vom letzten Jahr sind mittlerweile nach Italien übergesiedelt, wobei die ersten wohl auch schon wieder "zurück kommen".

Ich kann ja verstehen, dass man dem offensichtlichen Elend entfliehen, und dem vermeintlichen Reichtum entgegen flüchten will. Da bin ich der Letzte der da kein Verständnis für hätte. Aber, ja aber... Die haben gerade eine Revolution hinter sich, und damit auch eine riesige Chance vor sich. Wie soll sich denn nach dem Umbruch etwas ändern wenn nun alle die dazu fähig sind das Land verlassen?

Da hat man für Freiheit und Recht gekämpft, nur um dem Land dann bei erster Gelegenheit den Rücken zuzudrehen. Ich mag anmerken, dass das durchaus gebildete Leute sind die da teils versuchen zu fliehen. Einer der Angestellten dort hatte im letzten Jahr sein Studium beendet. Offenbar hat man aber wenig Vertrauen darin, dass sich im eigenen Land etwas ändert. Zumindest versuchen sollte man es aber doch... Wofür hat man denn sonst gekämpft?

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 13:58 Uhr von verni
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so: sollten wir in ganz Europa machen mit Leuten die kein echtes Recht auf Asyl haben und jene die vom Ausland kommen und die Sozialkassen belasten oder kriminell werden, gleich hinterher.
Kommentar ansehen
22.09.2011 14:23 Uhr von indyreporter
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Kotzen: Echte Fluechtlinge benehmen sich anders.
Kommentar ansehen
22.09.2011 14:40 Uhr von Trademark1
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wohin das enden könnte sehen wir hier in deutschland. die libanesichen kurden, die in den 80er zu uns gekommen sind, sind heute nahezu alle in kriminelle aktivitäten verstrickt. clans halten ganze stadtviertel in angst und schrecken. einfach mal nach Mhallamiye-Kurden googlen.

gut, das berlusconi nichts von political correctness hält....so muss er sich für diese aktion keine gedanken machen ob das irgendein gutmensch schlimm findet.
Kommentar ansehen
22.09.2011 16:33 Uhr von alimehmethasan
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bestimmt nach Deutschland! Denn wir können von ganz tollen Fachkräften gar nicht genug bekommen!
Kommentar ansehen
22.09.2011 17:11 Uhr von Flutlicht
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ali: Ganz bestimmt.
Schließlich ist Deutschland ja der Nabel des Universums. Alles in der Welt passiert eigentlich nur, weil Deutschland so gut ist.

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
22.09.2011 17:54 Uhr von Juventina
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so Also der gute Silvio macht ja nicht alles so wie er soll, aber da hat er 100% Recht, nur schnell weg mit dem Gesocks, erstens brauchen wir die nicht, zweitens wollen wir die nicht... Die kommen nur her, um zu schmarotzen, und solche haben alle Länder in Europa schon zu genüge...
Kommentar ansehen
25.09.2011 16:50 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: nur mal zur Erinnerung....: ihr seid aber auch diejenigen die über Berlusconi meckern und lästern...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ein Gesicht wird 40" - Silvio Berlusconi feiert seinen 80. Geburtstag
Silvio Berlusconi darf Krankenhaus nach OP am Herzen wieder verlassen
Fußball: Silvio Berlusconi verkauft seinen AC Milan an China


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?