22.09.11 10:11 Uhr
 6.740
 

Flugzeugbau: Airlines verweigern Abnahme bestellter Boeing-Maschinen

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat Probleme mit dem Absatz seines modernisierten Jumbo-Jets B 747-8F. Zunächst hatte Luxemburgs Frachtfluggesellschaft Cargolux die Abnahme der beiden ersten Frachtfugzeuge dieses Typs überhaupt verweigert. Jetzt zieht die amerikanische Air Atlas nach.

Die Luftverkehrsgesellschaft hat 12 Jumbos bei Boeing geordert, von denen jetzt drei wieder abbestellt wurden. Begründet wird dies mit "Verspätungen und Leistungserwägungen". Cargolux hatte als Begründung für die geplatzte Übergabezeremonie vertragliche Unklarheiten angegeben.

In Zusammenhang mit der neuen Jumbo-Version hat es schon mehrere Pannen gegeben. Technische Probleme führten immer wieder zu einer Verzögerung der Erstauslieferung. Inzwischen hinkt Boeing damit zwei Jahre hinter dem Zeitplan hinterher, bei der kleineren 787, dem Dreamliner, sind es sogar drei Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Boeing, Airline, Abnahme, Verweigerung
Quelle: www.dvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2011 09:38 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@WegMitFerkel: haha, der war zu gut! Ich brech gleich zusammen:

Zitat:
Aber Merkel und Schäuble beneiden den Papst sicherlich um ein 2000-jähriges Reich, bei dem der Führer nur aus biologischen Gründen von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden muss ;-)

Wie kann man ne Sache nur so auf den Punkt treffen ? ;) echt gut ! :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bruder von Drogenboss Pablo Escobar fordert eine Milliarde Dollar von Netflix
Berlin: Besetzung der Volksbühne gegen die Gentrifizierung
Fußball: Paris Saint-Germain zahlt Millionenprämien für Elfmeter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?