22.09.11 10:02 Uhr
 1.487
 

USA/Colorado: Hundesitterin ließ kleinen Chihuahua neben ihrem Auto Gassi laufen

Eine Hundesitterin aus Boulder im US-Bundesstaat Colorado (USA) kam mit dem Gesetz in Konflikt, weil sie ein Hundebaby auf sehr ungewöhnliche Weise Gassi führte, während sein Besitzer in Urlaub war.

Die 29-Jährige ließ den kleinen Chihuahua mit dem Namen "Cooper" nämlich neben ihrem Toyota Camry laufen, während sie ungefähr 16 bis 24 km/h fuhr.

Zeugen verständigten die Polizei, da der Kleine sichtlich Mühe hatte, mit dem Auto Schritt zu halten. Die Hundesitterin gab an, der Chihuahua bräuchte täglich seine 4,8 Kilometer Auslauf, sonst würde er ausrasten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Auto, Klage, Chihuahua, Gassi
Quelle: www.sfgate.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2011 10:23 Uhr von lealoKay
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
das ist so: typisch fuer die amerikaner
dekadent, fett oder beides
Kommentar ansehen
22.09.2011 10:24 Uhr von jens3001
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Minipet: naja, ein grosser Hund schafft wohl problemlos 16 - 24km/h.

Da der kleine aber recht kurze Beine hat, kam er wohl nicht so richtig mit.

An sich ist das Gassi führen mit dem PKW wohl etwas ungewöhnlich aber keine Tierquälerei.

Solange der Fahrer aufpasst, dass das Tier weder jemanden gefährdet noch selbst gefährdet wird und natürlich solange der fahrer nicht zu schnell fährt.

Gibt schon kranke Leute...
Kommentar ansehen
22.09.2011 10:56 Uhr von Ned_Flanders
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Strafe für die Frau:
Eins zu eins übertragen, bei einer Strecke von mindestens 20km, in der Wüste Nevadas, Strafbeginn: Ab acht Uhr morgens... und der Hund darf aus dem Heckfenster zusehen.
Kommentar ansehen
22.09.2011 16:17 Uhr von akr6
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und im Tierheim: da wird er dann alle 4-5 Tage für 30 Minuten ausgeführt, na super, da ist dem Hund ja auch mit geholfen, oder?

In Deutschland gibt es auch viele, die ihren Hund mit dem Fahrrad "gassi führen", ist das auch nun in euren Augen strafbar?
Kommentar ansehen
24.09.2011 10:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ lealokay / krumme Zahlen / akr6: Kleines Vorurteil, hm? Bist du überhaupt mal in USA gewesen?
Ich war es, und ich würde sagen, dass es ein Land der Extreme ist. So wirst du viele sehr dicke Leute finden, aber auch viele mit Fitnesswahn. Viele sehr religiöse, aber auch Atheisten, für die selbst ein "bless you" (wird in USA für "Gesundheit" nach Niesen gesagt, hat aber für die meisten mit Gott etwa genausoviel zu tun wie für uns ein "Gott sei Dank") ein Affront ist. Viele Fahrer von spritfressenden Pickups, aber auch jede Menge sparsame Hybridfahrzeuge.

Die krummen Zahlen kommen übrigens daher, dass die Amerikaner Meilen verwenden:
Tägliche Strecke: 3 Meilen
Geschwindigkeit: 10-15 mph

Wenn der Fahrradfahrer so schnell fährt, dass es für den Hund offensichtlich zur Qual wird, würde das wohl als Tierquälerei angesehen und (mit etwas Glück) auch entsprechend verfolgt.
Kommentar ansehen
24.09.2011 23:51 Uhr von Tomasius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man schon faul ist, kann man wenigstens im garten oder park "Stöckchen Holen" spielen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?