21.09.11 19:49 Uhr
 302
 

"GTA"-Spiele kommen zu selten: "Call of Duty" wichtigste Videospiel-Franchise

"Grand Theft Auto 5" ist in aller Munde - und das, obwohl noch keine bestätigten Informationen zu dem Titel, geschweige denn überhaupt eine Ankündigung vorliegt. Trotzdem gerät die ungemein erfolgreiche Gangster-Serie laut Analyst Michael Pachter ins Hintertreffen.

Die neue Spitze der Videospiel-Industrie heißt nach Meinung Pachters "Call of Duty". Mit jährlich neu erscheinenden Veröffentlichungen generiere die Egoshooter-Reihe mehr Umsatz und erziele insgesamt höhere Verkaufszahlen als die "GTA"-Serie, trotz deren nach wie vor enormer Popularität.

Deren neuster Ableger "Grand Theft Auto 5" ließe, wenn er im kommender Jahr erscheinen sollte, ganze vier Jahre auf sich warten. In derselben Zeit werden, das im November erscheinende "Call of Duty - Modern Warfare 3" mitgezählt, vier neue "Call of Duty"-Ableger erschienen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Videospiel, GTA, Call of Duty, Franchise
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 19:49 Uhr von JonnyKnock
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also, ich stimme der Argumentation in der Quelle zu, dass die kommerzielle Ausschlachtung des Namens "Call of Duty" die Franchise nicht unbedingt bedeutungsvoller macht. Die Buchstaben "GTA" stehen für klasse, mitunter wegweisende Spiele mit einem hervorragenden Ruf, während "Call of Duty" immer wieder bei seinen eigenen Fans in die Kritik gerät – nicht unbedingt eine Eigenschaft, die zur vermeintlich wichtigsten Spiele-Franchise passt.
Kommentar ansehen
21.09.2011 20:03 Uhr von NGen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Call of Duty" wichtigste Videospiel-Franchise: ja. und dazu auch das anspruchsvollste, abwechslungsreichste, am wenigsten profitorientierteste usw.

wirklich ganz tolle reihe und kaum an die bedürfnisse von controllerverhinderten konsolenspielern angepasst.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.09.2011 20:22 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität vor Quantität: Mehr muss man dazu nicht sagen..,
Kommentar ansehen
21.09.2011 22:18 Uhr von Hodenbeutel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür merke ich bei GTA auch wirklich das ich ein anderes Spiel habe, andere Geschichte, neue Charaktere, neue Stadt... vom Soundtrack bis zu den Charaktermodellen alles neu, bei einem CoD muss ich schon erstmal auf die Verpackung gucken um mir sicher zu sein welchen teil ich da eigentlich gerade Spiele da es schon fast eine Frechheit ist wie ähnlich die Spiele sich in Optik und Spielverlauf eigentlich sind.

Oder um es kurz zu sagen: Man merkt den Spielen deutlich an das in dem einen viel Zeit und Mühe steckt und in dem anderen eben nicht.
Kommentar ansehen
22.09.2011 01:16 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Battlefield 3 das mit: Frostbite 2 kommt wird alles auf der strecke lassen was zu zeit bekannt ist.
Das wird ein Fest bei MW3 ist das coole die geschichte die immer dahinter steckt... Berlin und Hamburg werden auch Spielbar sein...
Kauft diese Spiele bloss nicht in Deutschland egal was man euch erzæhlt kauft sie in Õsterreich ...
Bestellbar im Internet funzt und ist Super da ihr fuer das geld was nicht wenig ist das komplette game habt.
Kommentar ansehen
22.09.2011 11:56 Uhr von skullx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hodenbeutel: Und dennoch wird die COD-Reihe millionenfach verkauft, von den überteuerten DLCs ganz zu schweigen (4 DLCs zu Black Ops ingesamt 18 Mio. mal verkauft). Schon traurig sowas..

Und die Aussage von dem "Analysten" ist auch schwachsinnig.

Und wann endlich wird V angekündigt? :D
Kommentar ansehen
22.09.2011 13:25 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@skullx: Ja, die DLCs sind auch so ne sache, ich muss zugeben das die CoD DLCs mich noch nie interessiert haben, aber was kann es da schon großartig geben auser ein paar neue Maps, Waffen, kleinere Modis oder vll. Skins.

Nun ein Blick auf GTA IV, The Lost and the Damned und The Ballad of Gay Tony zusammen hab ich für 10€ bekommen (Zugegeben schon etwas nach Release, lag am anfang vermutlich um die 20-30€) zusammen waren das etwa 20-30std Spielzeit (Also schonmal etwa 3 oder 4 mal soviel wie der Singleplayer von einem Cod alleine) inklusive wiederspielwert + Multiplayer.

[ nachträglich editiert von Hodenbeutel ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?