21.09.11 12:53 Uhr
 173
 

Schweden: Zwei-Tage-Rettungsaktion für Kätzchen, das in Betonrohr festsitzt

Zwei Tage brauchten fünf schwedische Feuerwehrmänner um ein kleines Kätzchen aus einem Betonrohr zu befreien.

Die kleine Katze saß völlig verängstigt in dem 15 Zentimeter engen Rohr unter einem Göteborger Supermarkt fest. Die Angestellten hörten das Miauen des Tieres, konnten es aber nicht erreichen.

Das Rettungsteam rückte mit Kamera-Ausrüstung an und versuchte geduldig zwei Tage lang, die hungrige Katze aus dem Rohr herauszulocken. Dem nun gerettetem Kätzchen geht es gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rettung, Schweden, Katze, Rettungsaktion
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 13:07 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wozu der Aufwand? Konnte man das Rohr von der anderen Seite erreichen? Wenn ja:

durchspülen. Ein paar Sekunden Wasser schaden keiner Katze (auch wenn das Tier das anders sieht)

Wenn man nicht rankommt: Wasn das für ein Rohr? Wo geht das hin?
Kommentar ansehen
21.09.2011 14:23 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Steht nichmal im verhältniss: 2 Tage was hat der Einsatz gekostet und wer zhalt das ...
Bestimmt nicht die Katze...
Ich denke wirklich wie bescheurt muss man nur sein...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?