21.09.11 11:57 Uhr
 278
 

Alternative zu Ferrari und Co.? Polen mit neue Infos zum eigenen Sportwagen

Er wird angetrieben von einem 650 PS starken Kompressor-V8, wurde unter anderem von Lee Noble mitentwickelt und soll 115.000 Euro kosten - der Arrinera aus Polen könnte eine echte Alternative zu Modellen von Ferrari und Co. werden.

Die flache Flunder soll in 3,2 Sekunden Tempo 100 erreichen und stolze 340 km/h schnell werden.

Schon in rund zwölf Monaten soll der Wagen auf den Markt kommen. Seine Karosserie besteht aus Kevlar und Carbon und selbst die Bremsen sind auch Hightech-Materialien.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ferrari, Polen, Sportwagen, Alternative, Carbon
Quelle: www.evocars-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 12:19 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe statt "Seine Karosserie besteht aus Kevlar"
zuerst gelesen "Seine Karosserie besteht aus KIEFER"

Asche über mein Haupt
Kommentar ansehen
21.09.2011 23:06 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heck: sieht ja mal futuristisch aus. nett
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:36 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott: sei dank brauch ich keinen sportwagen. gottseidank

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?