21.09.11 11:49 Uhr
 224
 

Alles Käse? Milchwirtschaft will "Obazda" als bayerisches Produkt schützen lassen

Außerhalb von Bayern weiß man vielleicht nicht so genau, was sich hinter dem merkwürdigen Wort "Obazda" verbirgt: Es handelt sich dabei um einen besonders zubereiteten Käsemix, der vor allem in Biergärten konsumiert wird.

Die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft will sich den "Obazda" nun als bayerisches Produkt schützen lassen, doch ein Unternehmen aus Baden-Württemberg will dies verhindern.

"Obazda ist ein urbayerisches Produkt", argumentiert Maria Linderer, Chefin des Molkereienverbandes, deshalb müsse es geschützt werden, denn "sonst stellen ja irgendwann die Chinesen bayerischen Obazdn her."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Produkt, Baden-Württemberg, Käse, Biergarten
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 12:45 Uhr von jens3001
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch okay: Es gibt unzählige Namen für Lebensmittel oder Getränke, die auch geschützt wurden aus ähnlichen Gründen heraus.

Champagner, Tequila, usw.


In Franken heisst das Zeug übrigens "Gerupfter" ;-)
Kommentar ansehen
21.09.2011 13:12 Uhr von Bayernpower71
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@jens: ich bin franke, kenn das auch nur als "obazda", Gerupfter is mir neu.... naja, man lernt nie aus


da fällt mir ein, mir hungert grad nach pressack mit musik ^^

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
21.09.2011 21:28 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bayernpower: Tja, bestell mal in Mittelfranken ein "Mettwurstbrötchen" und danach das Selbe in Unterfranken.

Du bekommst 2 veschiedene Wurstsorten ;)

http://de.wikipedia.org/...

"In Franken heißt sie Gerupfter oder Angemachter."
Kommentar ansehen
22.09.2011 09:31 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar genauso haben die Griechen sich den Feta schützen lassen.
Den gleichen Käse gibt es auch bei den Türken, nur darf der da eben nicht Feta genannt werden...
Kommentar ansehen
22.09.2011 10:45 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayernpower71: Und? Waren die Bohnen gut? ;)
Kommentar ansehen
22.09.2011 12:07 Uhr von Bruder Mathias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort: lässt sich nach meiner Meinung wohl als bayerisch schützen zusammen mit dem Originalrezept der Frau Katharina Eisenreich (siehe Link von LLCoolJay).

Da es aber in fasst allen Regionen Mitteleuropas eigene Bezeichnungen und Abwandlungen dieser Käsespezialität gibt kann es keinen generellen Schutz der Zubereitzungsart geben.

Es könnte ja auch de Franzosen auf die Idee kommen sich die Zubereitung schützen zu lassen, da der benutzte Camembert eindeutig ein urfranzösicher Käse ist.

Gott zum Gruß
Bruder Mathias

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?