21.09.11 11:41 Uhr
 1.419
 

Neuer Altersrekord in Deutschland

Durch die Auswertung der Zahlen der Jahre 2008 bis 2010 kam das statistische Bundesamt zu dem Schluss, dass die Lebenserwartung einen neuen Höchststand erreicht hat.

Demnach wird ein neugeborener Junge durchschnittlich 77 Jahre und sechs Monate alt, während ein Mädchen 82 Jahre und sieben Monate alt wird. Dies ist ein Plus von zwei Monaten bei den männlichen Babys. Die Mädchen bekommen ein Monat dazu.

Doch auch ältere Menschen haben nun eine erhöhte Lebenserwartung, jeweils für die Männer und Frauen um einen Monat. Als Grundlage für diese Berechnungen dienen Periodesterbetafeln, die Daten über die Bevölkerung und die Verstorbenen enthält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Baby, Alter, Lebenserwartung, Statistisches Bundesamt
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 11:41 Uhr von george_kl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich zwar, dass die Menschen hier eine höhere Lebenserwartung haben, doch hoffe ich mal nicht das es daran liegt das nun mehr Menschen ihren Lebensabend mit Maschinen und vollgepackt mit Beruhigungsmitteln verbringen.
Kommentar ansehen
21.09.2011 12:04 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Altersrekord: Bin gespannt wo das hinführt. Gut, ich werde es vielleicht nicht mehr erleben, aber ich möchte doch mal zu gern wissen, wie alt Menschen in 100 Jahren werden. Ist ja noch gar nicht so lange her, wo Menschen nur um die 40-50 wurden.
Kommentar ansehen
21.09.2011 13:26 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die heute: 20-Jährigen und auch die 30-Jährigen bekommen womöglich überhaupt keine Rente mehr. Die Leute werden immer älter und die Medizin immer besser. Der Generationenvertrag funktioniert sowieso schon lange nicht mehr. Ich bin fast 30, habe auch schon sehr viele Jahre Berufsleben hinter mir und bekomme am Ende trotzdem keine gute Rente. Ich habe aber noch Zeit und will erst 2048 in Rente gehen, also noch ewig Zeit (oder später, falls sich die Regierung was neues ausdenkt).
Kommentar ansehen
21.09.2011 14:14 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Pro und Contra: Die höhere Lebenserwartung hat logischer Weise Vor-/ und Nachteile;

So muss man bedenken das wenn die Leute älter werden, sie logischer Weise länger Arbeiten müssen (Anhebung des Rentenalters etc pp.) Daraus resultiert das sie zwar länger einzahlen jedoch auch länger Ansprüche auf Krankenbehandlungen haben die Geld kosten (nicht nur die älteren kosten den Versicherungen Erheblich geld) daraus ergibt sich das die Steuern oder Zuzahlungen steigen müssen (immer ein wenig).
Dadurch das man länger arbeiten kann/muss ergibt sich ein längerer Zeitraum des möglichen Sparens von Geld, was Immobilien auf lange sicht Teurer machen könnte (weil einfach mehr Geld vorhanden ist wird auch mehr verlangt.)


Vorteile... hmm okay ich habe gelogen mir fallen wenige Vorteile eines langen Lebens ein, ausser das durch das bessere "beisammenhalten der Gedanken" mehr Erfahrungen an die Jugend weitergegeben werden kann. Aber danach wirds auch schon schwierig....


Dann kam die Frage auf wo das hinführt, wie alt können wir werden.... nun natürlich ist es schwer zu sagen wie oft wir die Zellerneuerung antreiben können und ab wann es nicht mehr möglich ist, um unendlich zu leben müssten wir wohl auf Nanoroboter im Blut oder frischzllenkuren umsteigen.

Nehmen wir aber nur mal den kontinuirlischen zuwachs der Altersgrenze der letzten 50 jahre

http://upload.wikimedia.org/...

so lässt sich erahnen das es pro 50 jahre etwa 13 jahre angestiegen. das macht in 100 jahren bei gleichbleibender Weiterentwicklung der Medizin ein Durchschnittsalter von 100 das bedeutet das Spitzen von 130 oder 140 jahren möglich sein können.

Wichtig wird es sein die gängigen Alterserkrankungen wie Demenz oder Krebs in den Griff zu bekommen dann ist vieles möglich.

Ob das so kommt.. wer weiß... viele von uns werden das vielleicht/hoffentlich nicht mehr miterleben.
Kommentar ansehen
21.09.2011 15:16 Uhr von Dodge93
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super, Bis ich in Rente gehe ist die Altersgrenze schon bei 70 und ich kann meine Rente nur 7 Jahre genießen? Ne, nee, so nicht.
Kommentar ansehen
21.09.2011 16:41 Uhr von samuelx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem: ist, dass die Leute mit zunehmendem Alter auch schwächer und kranker werden & es viel zu wenig Altenpfleger gibt.
Mache selbst eine Ausbildung als Altenpfleger, in dieser Branche herrscht hoher Fachkräftemangel.
Wie soll das denn in 20 oder 30 Jahren werden, wenn es doppelt soviele Pflegebedürftige gibt, sich gleichzeitig aber die Zahl der Pfleger nicht erhöht?
Die sollten endlich mal was an der Bezahlung ändern, dann würden auch mehr Menschen diesen Beruf ausüben wollen. Aber wenn da nichts passiert, wird das nicht gut enden..Ich will mir garnicht vorstellen wie ein Früh/Spätdienst in 30 Jahren aussieht. 100 Pflegebedürfte auf einer Station/2 Pflegefachkräfte?..echt schlimm falls es so kommen sollte...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?