21.09.11 11:25 Uhr
 436
 

Hochzeit gerade noch gerettet: Österreichischer Wachdienst stellt Trauzeugen

Kuriose Anfrage nach einem betriebsfremden Auftrag für den österreichischen Wachdienst in Linz: Ein Brautpaar bat darum, die Trauzeugen für seine Hochzeit zu stellen.

Die ursprünglich vorgesehenen Trauzeugen hatten kurzfristig abgesagt, Bekannte oder Freunde waren nicht zugegen oder auch nur in der Nähe. Das Pärchen wollte den Termin aber nicht platzen lassen und rief daher den Wachdienst an.

Hans-Peter Daume, Landesdirektor des Wachdienstes, ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich diesen "Liebesdienst" wahrzunehmen. Auf dem Standesamt erschienen er und der Betriebsratsvorsitzende Johann Schwabegger als Trauzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Hochzeit, Anfrage, Sicherheitsfirma, Trauzeuge
Quelle: ooe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 11:32 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Bekannte oder Freunde waren nicht zugegen oder auch nur in der Nähe"

D.h. es waren nur die beiden und der Pfarrer?
Auch mal ne Möglichkeit einer "kleinen" Hochzeit.
Kommentar ansehen
21.09.2011 12:04 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko: lesen bitte! Das war die standesamtliche Trauung und nicht die kirchliche!
Kommentar ansehen
21.09.2011 12:23 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss. Nur war ich auch schon bei mehreren standesamtlichen HZ bzw. weiss auch von einigen anderen, dass die da nie allein waren. Da waren immer so mind. noch 5 zusätzliche Leute da.
Ok, evtl. ist das in Österreich wieder anders.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?