21.09.11 11:13 Uhr
 2.098
 

Taiwan beeindruckt von Piratenpartei-Erfolg: Trickfilm über deutsche Polithelden

Taiwanesische Trickfilmmacher waren offenbar so sehr vom politischen Erfolg der deutschen Piratenpartei beeindruckt, dass sie einen Animationsfilm über die Politiker machten.

In dem Film werden die Piraten natürlich von waschechten Piraten dargestellt, die das Parlament entern. Im Laufe der Animation nehmen sie die anderen Abgeordnete als Gefangene und werfen sie kurzerhand über Bord.

In nur einer Minute ist so die Erfolgsgeschichte der Piraten erklärt. Die kurze Erläuterung von Weltgeschehen ist das Markenzeichen der Macher: Next Media Animation, die zum Beispiel auch den Nacktfotoskandal von Scarlett Johansson oder die australische Kohlendioxidsteuer zum Thema machten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Berlin, Erfolg, Piratenpartei, Taiwan, Scarlett Johansson, Trickfilm
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Trailer zu Anime-Klassiker "Ghost in the Shell" mit Scarlett Johansson
Scarlett Johansson hat nun Popcorn-Laden: Geschmacksrichtungen Trüffel & Co.
Scarlett Johansson ist die Schauspielerin mit den höchsten Einspielzahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2011 13:00 Uhr von Baran
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
GEIL: Ich wähle jetzt auch die Piraten.
Kommentar ansehen
21.09.2011 13:20 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat das mit "beeindruckt" zu tun? eher nichts. deshalb steht davon auch nix in der quelle.

"polithelden" ist auch nicht neutral.

[ nachträglich editiert von JesusSchmidt ]
Kommentar ansehen
21.09.2011 14:41 Uhr von Essig_Gurke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: find ich echt gut dass die jetzt in Berlin vertreten sind, auch wenn sie (hoffentlich) nur aus protest gewählt wurden

@Baran:
Hast du dir schon mal das ganze wahlprogramm von denen Durchgelesen?
Darin soll es auch ein Grundgehalt für ALLE geben, egal ob arbeiter oder nicht. Die Konsequenzen auszumalen überlass ich dir
Kommentar ansehen
21.09.2011 15:02 Uhr von XKeksX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Essig_Gurke: Oh mein Gott, nicht auszumalen was passiert, wenn man jetzt keine 500 Anträge mehr ausfüllen muss, um sein Arbeitslosengeld zu bekommen.

Grundgehalt ist keine schlechte Idee und wer Ahnung von Politik hat weiß das. Der dumme Arbeiter, der sich nicht für Politik interessiert und nur seinen eigenen Wohlstand sichern will, der sieht das natürlich anders. (Das ist kein persönlicher Angriff, aber es ist nunmal Fakt, dass die Idee des Grundgehalts nichts anderes ist als eine Prävention von Existenzverlusten sowie eine Abwandlung des Arbeitslosengelds-Systems.)

Einfach mal darüber informieren. Natürlich reicht es nicht zu sagen
"Jeder bekommt 1000€ der will", das wäre Quatsch. Aber die grundsätzliche Idee dahinter ist vernünftig.

Schließlich ist der Ansatz, den Hartz IV verfolgt, ja auch richtig, aber die Umsetzung ist halt scheiße. Besonders in den Ämtern selber.

[ nachträglich editiert von XKeksX ]
Kommentar ansehen
21.09.2011 15:39 Uhr von Montrey
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: wer glaubt denn den Piraten ernsthaft glaubwürdige Politik zu `? Also ich nicht.
Kommentar ansehen
21.09.2011 18:03 Uhr von Shan_sn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt denen eine Chance: Auch die Grünen haben mal klein angefangen. Und irgendwann auch die CDU.
Die Piraten sollen auch zeigen dürfen dass sie die Bürger erzürnen können (oder sogar nicht). Lasst sie sich entwickeln, ein Bunter Landtag ist doch nichts schlechtes.

Außerdem haben die Piraten ein größeres und vernünftigeres Programm als viele glauben. Ich habe die mal nach dem Wal-o-mat gewählt, und alle Punkte waren sehr gut begründet, im Gegensatz zu den etablierten denen ein "das ist so" reichte.