20.09.11 18:39 Uhr
 419
 

"Tea Party"-Bewegung könnte gleichnamige, längst vergessene Rockband reich machen

Die längst nicht mehr existierende Rockband "The Tea Party" könnte durch die konservative "Tea Party"-Bewegung in Amerika nun zu richtig viel Geld kommen.

Bis 2004 waren die Kanadier recht erfolgreich, doch nun könnten sie eine Million Dollar bekommen, wenn sie ihre Domainadresse "teaparty.com" an die Partei verkaufen.

"Unserem Namen wurde durch die politische Bewegung so viel Schaden zugefügt, dass wir überlegen, unsere Website zu verkaufen", erklärt Bassist Stuart Chatwood die Angelegenheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nachrichten, Kultur, Party, Website, Bewegung, Rockband, Tea Party
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 19:13 Uhr von Heuwerfer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Längst vergessen und nicht mehr existierend? Die Band war zuletzt in diesem Jahr in Kanada auf Tour (das steht sogar in der Quelle) und arbeitet mittlerweile auch gemeinsam an neuen Songs.

http://www.jeffmartin777.com/...
http://www.teaparty-online.com/...

In der Quelle steht übrigens auch "fast vergessen", da die Band leider in der Tat nie wirklich große internationale Erfolge verbuchen konnte.

Wieso wurde das in der News in "längst vergessen" geändert?

Das klingt irgendwie nach einer schon seit Jahrzehnten nicht mehr existierenden Band, dabei hat die Band sich erst 2005 aufgelöst.

Bis zur diesjährigen Reunion sind das also nicht einmal 6 Jahre Inaktivität.

[ nachträglich editiert von Heuwerfer ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?