20.09.11 17:55 Uhr
 348
 

Kopf auf dem Gleis: Aufmerksamkeit einer Zeugin rettet Lebensmüden das Leben

Eine Frau beobachtete aus dem Fenster der Regionalbahn auf der Strecke Bornheim-Sechtem und Brühl einen Mann, der verdächtig nah an den Bahngleisen lag.

Weil ihr das unheimlich vorkam, rief sie ihren Mann per Handy an. Dieser informierte die Bundespolizei, die sich sofort mit einem Hubschrauber auf die Suche machte.

Kurze Zeit später wurde der 34-jährige Mann entdeckt. Er hatte seinen Kopf bereits auf die Gleise gelegt. Die Bahn stoppte sofort den Verkehr, nachdem sie von der Polizei die Information bekamen. Die Beamten holten den Lebensmüden vom Gleis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Kopf, Suizid, Gleis, Aufmerksamkeit
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 19:47 Uhr von sammy90
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wieso denn so beeilt und den verkehr eingestellt? Bis die Bahn gekommen wäre, wäre er sowieso eines natürlichen Todes gestorben
Kommentar ansehen
21.09.2011 06:00 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sammy90 du machst einen denkfehler. es hätte jederzeit ein zug kommen können und zwar der, der schon vor 2 stunden hätte kommen müssen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben