20.09.11 15:59 Uhr
 270
 

Dank "RePro3D" lassen sich virtuelle Gegenstände berühren

Moderne Videospielkonsolen, wie etwa Nintendos 3DS, ermöglichen es via "Augmented Reality", virtuelle Gegenstände und Charaktere in der realen Umgebung darzustellen. Bei dieser Methode gibt es aber nur wenige Interaktionsmöglichkeiten.

An der Kei?-Universität in Japan wurde nun eine Software namens "RePro3D" entwickelt, die eine Interaktion mit virtuellen Gegenständen ermöglicht.

"RePro3D" besteht unter anderem aus einem 3D-Display und einer mechanisch gesteuerten Umgebung, die es ermöglicht, mit der virtuellen Realität zu interagieren und Gegenstände sowie Charaktere zu berühren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frosty5o
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Konsole, Wirklichkeit, Berührung
Quelle: www.rebelgamer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?