20.09.11 12:39 Uhr
 258
 

Wollte Österreicher weiter Rente abkassieren? 89-Jährige in Tiefkühltruhe entdeckt

Im österreichischen Bezirk Amstetten ist die Leiche einer 89-jährigen Frau entdeckt worden, die in einer Tiefkühltruhe gelagert wurde.

Verdächtig ist der Neffe der alten Frau, der die Leiche anscheinend "verschwinden" lassen wollte, um so auch in Zukunft die Rente zu bekommen.

Noch muss geklärt werden, ob die pflegebedürftige Frau ermordet wurde oder einfach so gestorben sei.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Rente, Österreicher, Tiefkühltruhe
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 15:50 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sadida: Das fängt jetzt überhaupt nicht an. Im Gegenteil, kommt gegenüber früher sogar ziemlich selten vor!

Musst mal im Google nachfragen, was in den 80ern und 90ern hier los war. Da gabs ja fast monatlich solche Meldungen. :)

Aber naja.
Kommentar ansehen
21.09.2011 18:17 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ironie on: mein vater sitzt schon seit dem 28.12. 1999 und winkt dem geldgeber zu. der mist ist, ich bekomme nur falschgeld

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?