20.09.11 10:58 Uhr
 478
 

Griechenland plant Volksentscheid über Ausstieg aus der Euro-Zone

Einem Medienbericht zufolge soll der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou einen Volksentscheid über Ausstieg oder Verbleib in der Eurozone planen. Er möchte damit Rückendeckung für seine Sparprogramme erhalten. Bislang wurde ein solches Referendum strikt abgelehnt.

Nach Angaben der Zeitung "Kathimerini" bereitet Griechenland bereits eine Gesetzesänderung vor, die einen Volksentscheid über die Eurofrage ermöglichen soll. Papandreou reagiert mit seinem Vorstoß auf die anhaltenden Proteste durch Demonstranten und von Gläubigern.

Nachdem die Delegation der sogenannten "Troika" aus EZB, IWF und EU in der letzten Woche wegen Unstimmigkeiten kurzfristig abreiste, sei die gestrige Telefonkonferenz mit der griechischen Regierung "substanziell und produktiv" abgelaufen. Demnach sei Griechenland zu weiteren Sparmaßnahmen bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Griechenland, Ausstieg, Euro-Zone, Volksentscheid
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 11:17 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das wäre schlimm: Denn wir haben bereits massiv Geld un Güter aus Griechenland gezogen.

Einerseits ist dieser Schritt sicher die Verhinderung von Aufständen... es muss ja die Mehrheit absegnen, sonst brennt der Baum.

Andererseits wäre Griechenland nach dem Austritt auch am Rand des Aufstandes, da dann nämlich den Griechen auffällt, dass wir sie in den letzten Wochen massivst beschissen haben.

:-)
Und ob die Europäische Großreichsführung in Brüssel der Geschichte so einfach zusieht, bleibt mal abzuwarten. Schliesslich lassen wir Deutschen, die Franzosen und viele andere durch die Treuhänder bereits das letzte Tafelsilber "abchecken".

Aber vielleicht ist auch das die einfachste Lösung, ohne dass eine Führungsgröße ihr Gesicht verliert, Alles ist weg, wir haben Griechenland nackig gemacht, nun n Restart. Dieser ist schlecht, aber nun kann man sagen: Ihr habt abgestimmt, nun müsst ihr eben mal ohne Sozialleistungen auskommen. Wäre auch ein taktischer Schachzug

Naja, warten wirs mal ab. Solang die Akropolis noch nicht im Vorgarten der Villa Hammerschmidt steht, gehts ja noch. :)
Kommentar ansehen
20.09.2011 12:17 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ausstieg birgt zu hohes Risiko: dadurch wird eine Lawine losgetreten, die zunaechst Italien, Portugal mit runterreisst, die koennen wir dann nicht so "leicht" abfangen. Wer meint, dass das nur schnoede Angstmacherei der restlichen europaeischen Hoheiten ist, der sollte sich mal ueberlegen, wie viele von anderen Kontinenten daran interessiert sein koennten, wenns mit der EU den Bach runtergeht...ein Austritt Griechenland waere ein Lueckenbekenntnis und das Ende vom Euro...nicht das ich den Euro mag, aber jetzt davon abzukehren, da kann ich ja direkt meinen Arbeitslohn in Naturalien auszahlen lassen...
Kommentar ansehen
22.09.2011 01:27 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann war jeder einzelne Euro für die Katz: Wie stellen die sich das vor?
Die Griechen dürfen nicht aus dem Euro, und wenn sie die nächsten hundert Jahre Baumrinde fressen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?