20.09.11 08:49 Uhr
 14.564
 

Kein Nerd, gerade so voll-geschäftsfähig: 19-Jährige ist jetzt Abgeordnete

Die junge "Gräfin" ist Piratin: Die Berlinerin Susanne Graf, 19 Jahre jung, zieht für die Piratenpartei ins Landesparlament ein. Als 16-Jährige wollte sie lediglich eine Facharbeit zum Thema "Vorratsdatenspeicherung" schreiben, bei der Piratenpartei nahm man sie ernst.

Demokratie bedeutet für sie, auch kleineren Parteien Chancen einzuräumen. Ihr persönlicher Vorteil: Durch ihr Alter ist sie näher an der Jugend, wie sie selbst betont, und hat auch gleich ein paar Ideen. Mehr Jugendclubs müssen her; Jugendliche brauchen mehr Perspektiven.

Wäre sie nicht ins Parlament eingezogen, hätte sie vermutlich hoch konzentriert Wirtschaftsmathematik studiert. Doch nun sei sie keine "normale" 19-jährige mehr, die feiert und studiert, so Graf. Doch sie sei kein Nerd, sagt sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Piratenpartei, Abgeordnete, Nerd, Susanne Graf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind
Deutsche "Fachkräfte" überfallen behinderten Tunesier
Demokratie für Ditib zweitrangig - der Koran dagegen bindend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 08:49 Uhr von FrankaFra
 
+24 | -122
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:04 Uhr von sevenOaks
 
+48 | -12
 
ANZEIGEN
*full support*: =)
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:15 Uhr von Flutlicht
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Demokratie: "Demokratie bedeutet für sie, auch kleineren Parteien Chancen einzuräumen."

Das muss sie aber den Wählern erzählen, und nicht der Regierung, die sie damit anzuprangern versucht. Die Mehrheit entscheidet.

"Demokratie (gr. ??????????, von ????? [d?mos], „Volk“, und ?????? [kratía], „Herrschaft“, vgl. -kratie) bezeichnet einerseits das Ideal einer durch die Zustimmung der Mehrheit der Bürger und die Beteiligung der Bürger legitimierten Regierungsform, der „Volksherrschaft“." - wikipedia

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:16 Uhr von FrankaFra
 
+10 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:17 Uhr von Flugrost
 
+65 | -1
 
ANZEIGEN
Mathematikerin gedatet? Die sind unberechenbar, verlieren aber ab und an ihre Funktionen. Sie wollen auch ständig Beweise.
Wenn man jedoch die Wurzel aus einer Unbekannten zieht, steigt die statistische Wahrscheinlichkeit, daß sie sich beschränkt verhalten.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:28 Uhr von Lucianus
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
my 2 cents:

1. Ich habe kein Problem damit das sie 19 ist, ich sehe das Problem auch eher darin, das sie nicht weiss was Arbeiten heisst. Sie weiss natürlich was es ist, und wie sie es sich vorstellt, vielleicht auch weil sie mal ein Praktikum für 1 Monat gemacht hat. Aber wirklich gearbeitet hat sie leider noch nicht.

2. Mathematikstudentinnen finde ich deutlich einfacher als zum Beispiel Pädagogik o.ä. Fächer studierende, sie sind logischer, Rationaler, weniger Emotional. Sie heulen nicht einfach los, nur weil sie es können sondern Diskutieren Sachlich und ohne die Tonlagen knapp unter Hundepfeife zu erhöhen.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:31 Uhr von GreatManmadeRiver
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
warum nicht? In den "etablierten Parteien" sitzen so viele Leutchen rum, die nun wirklich keine Ahnung haben -nicht alle, aber viele-, und sind nur darauf aus, den größten Vorteil für sich selbst heraus zu holen; dann kann so ein junger Mensch mit Verstand und Idealen nur gut für uns sein.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:33 Uhr von sicness66
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Ich kanns nicht nachvollziehen: Die Berichterstattung über die Piraten geht mir richtig auf den Sack. Und ich wähl sie nichtmal ^^

Es ist quasi ein politischer RTL-Bericht über die Gamescom.

In welcher Kruste haben wir jahrelang verharrt, dass man glaubt Politiker müssten fette, abgehalfeterte, 50-jährige Männer sein, die sich gegenseitig im Bundestag die Kompetenz absprechen ? (übertrieben)

Jedenfalls suggeriert mir der Titel das.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:45 Uhr von FrankaFra
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: Ja, in Wirklichkeit rolle ich mit dem Kopf über die Tastatur, dass daraus zufällig News werden, ist nicht direkt meine Schuld.
Ich klatsche eben so darauf rum, und fertig ist eine News.
Von Politik habe ich dermassen wenig Ahnung, ich kann eigentlich nichtmal das Wort richtig schreiben. Alles Zufall.

Dass es dir, mit deinen elementaren Kenntnissen der Zusammenhänge, nicht zusagt, tut mir wahnsinnig leid. Ich werde sofort mein Hello Kitty-Täschchen nehmen und mich selbst am nächsten Duftbaum erhängen. Ich hoffe, damit habe ich Buße getan.

Tüdelüü

"Das Parlament ist die Einrichtung, in der die Opposition die Regierung kontrolliert! "

Danke für dieses Teilen deines elementaren Fachwissens über die Zusammenhänge!

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:46 Uhr von Flugrost
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: "Das Parlament ist die Einrichtung, in der die Opposition die Regierung kontrolliert! "

Nö. hihi
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:57 Uhr von SilentPain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmm meine Stimme hätte Sie...
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:14 Uhr von C4m3l
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bis auf: Das ich diese Partei nicht mag finde ich es eigendlich gut wenn junge Menschen in die poltik kommen dürfen. Allerdings muss ich sagen das ein wenig lebenserfahrung nich schaden würde :)
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:15 Uhr von killa_mav
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ist begrüßenswert , dass auch jüngere Menschen im Parlament sitzen. Generell sollte dort ein Gleichgewicht aus verschiedenen Personenkreisen sitzen.

Deswegen ist der Kommentar des Autors "...aber zumindest stammt diese Dame nicht aus einer Bonzenfamilie" auch fehl am Platz.
Zum einen ist die Herkunft einer Person lediglich ein widerlegbares Indiz auf die politische Gesinnung. Andernfalls hätten die vielen Hetzer hier mit ihren Thesen zum Thema Islam und Extremismus recht.
Zum anderen steht Bonze, je nach dem wie man den Begriff interpretiert für eine Person mit Einfluss in der Wirtschaft oder Politik. Und das wiederum ist beim Aspekt Wirtschaft nicht verwerflich, sondern wurde hart erarbeitet. Und was den Linken nicht passen würde ist, dass ein politischer Bonze, also eine Person mit politischem Einfluss auch auf Politiker der Linke, zumindest Parteiintern, passt.

Zurück zum Thema: ich hoffe, dass Sie ein Gleichgewicht aus politischer Tätigkeit und Studium findet.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:16 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Zweischneidiges Schwert Auf der einen Seite ist es ja so, dass man die aktuelle schlechte Politik nicht mehr schlechter machen kann, von daher kann sie keinen Schaden anrichten.

Auf der anderen Seite ist es so, dass man in der Politik Entscheidungen oft nur dann herbeiführen kann, wenn man andere überzeugt.

WELCHER gestandene Politiker nimmt ein 19 jähriges Mädchen ernst, die absolut keine Lebenserfahrung hat, noch nie im Leben Steuern bezahlt hat und gerade erst ihre Justin Bieber Bettwäsche abgeschafft hat?

Die Piraten Partei schadet sich mit solchen Kandidaten mehr als es ihr nützt, da sie so massiv an Glaubwürdigkeit verlieren und zeigen, dass sie selbst wohl auf die Meinung vertreten für den Job eines Politikers braucht man weder Erfahrung noch Ausbildung.

:-( Schade ... mit solchen Kandidaten hätten die Piraten meine Stimme schon verspielt.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Tragischerweise gibt es bei SN immer mehr User wie du die ohne Ahnung irgendetwas posten und sich damit lächerlich machen.

95% aller Bundestagsabgeordneten haben eine abgeschlossene Ausbildung oder Studium

70% aller Bundestagsabgeordneten arbeiteten oder arbeiten immer noch in ihrem erlernten Beruf. Schröder hatte zum Beispiel eine eigene Anwaltskanzlei die er sich selbst aufgebaut hat. Andere arbeiten als Berater.

Nur weil dir nicht zusagt dass sie besser bezahlt werden, heißt es ja nicht dass sie nie ihren Unterhalt "erarbeiten"

Und nur mal so am Rande, auch Politiker arbeiten für ihr Geld!!
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Sie wird ziemlich schnell merken welche Probleme in Berlin anstehen und dass kein Geld da ist. Bevor die Piraten dazu kommen ihre 30 wichtigen Punkte zur Debatte zu bringen, werden sie damit konfrontiert welche 1000 anderen ungelösten ebenso wichtige vertrackten Probleme in der Stadt auf eine dringende Lösung warten.
Und dann wollen wir mal abwarten, ob vor lauter Pflicht auch Kür kommt.
Zumindest werden sie etwas frischen Wind in die verstaubte Amtsstube bringen. Es fiel noch kein Meister vom Himmel.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:23 Uhr von Ah.Ess
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
"Toll" diese Frau: Zitat in der Quelle von ihr:
"Graf: Das ist natürlich schade. Vorher wollten viele Panik verbreiten, nach dem Motto: Piraten zu wählen, ist schlimm. Da hätten sie lieber gegen die NPD vorgehen sollen. Demokratie bedeutet für mich, dass man auch kleinen Parteien eine Chance gibt, sich zu beweisen."

Aha, interessantes Demokratieverständnis. Sie meinte wohl eher: "Demokratie bedeutet für mich unliebsame Meinungen zu verbieten oder zu unterdrücken!"
Somit kein Stück besser als der Rest der Volkszertreter.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:24 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ThomasHambrecht: "Zumindest werden sie etwas frischen Wind in die verstaubte Amtsstube bringen."

Oder sie wird einfach gar nicht zu Wort kommen, nur immer brav die Hand heben wie sie es noch vor kurzem in der Schule getan hat und brav ihre Zeit absitzen um am Monatsende ihr Geld zu kassieren.

Wie gesagt ... wer als Opposition etwas erreichen möchte der muss überzeugen können und wenn man nicht ernst genommen wird, dann ist das quasi unmöglich.

Die Piraten sollten sich auch Gedanken über künftige Ziele machen. Will man mehr Stimmen und Einfluss, dann muss man auch die gesellschaftliche Mitte ansprechen und nicht nur die jugendlichen und computerprofis und das tut man mit solchen Kandidaten eben nicht.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:33 Uhr von killa_mav
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ah.Ess: Diese Aussage interpretierst du weswegen?
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:48 Uhr von kurzvor12
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Hat eine 19jährige soviel Reife, sich nicht von den erfahrenen Wendehälsen über den Tisch ziehen zu lassen?"

Genauso viel oder wenig wie manch anderer Poltiker der anmutet wie ein Fähnlein im Wind. Ich glaube man sollte sehr wenig auf das Alter reduzieren und die Gute bewirbt sich ja nicht als Bundeskanzlerin - wobei auch das aus ästhetischen Gesichtspunkten Vorteile hätte ;)

"aber zumindest stammt diese Dame nicht aus einer Bonzenfamilie. "

Das ist nun wirklich kein politischer Merkmal welches irgendeine Rolle spielen sollte. Ein wohlsituierter Hintergrund muss doch kein Nachteil sein? - Das ist doch sehr platt.

"Hat eigentlich ein Mann hier schon mal eine Wirtschaftsmathematikerin ge-datet? Wie sind die so drauf? Ich stelle mir das nämlich schon sehr nerdig vor... "

Wieso? Sind das Eindrücke von BigBang Theory die hier verarbeitet werden? Wirtschaftsmathematik ist sicherlich nicht das verkehrteste Studienfach und auch nicht langweiliger als manch anderer Kram.

Vorurteile wohin man blickt...
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:48 Uhr von daiakuma
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
awww puh-leeeze -.-: kwt
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:59 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
kurzvor12: Also mit Vorurteil wäre ich mal vorsichtig. Wenn du nicht verstehen willst, was Reife mit Gewandtheit in politischem Tagesgeschäft zu tun hat, ist das dein Problem. Und wenn du mit deinem Unwissen hausieren gehen musst auch. Nur benutze nicht meine Gedanken dafür.

Bonzenfamilie, weil es davon schon zu viele in der Regierung gibt. Und ja, dann ist es ein olitisches Merkmal, wenn meine halbe Familie Großgrundbesitzer sind, und ich zufällig in der Partei bin, die dann diesen Steuererleichterungen verschafft, Das passiert seltener, wenn es eine Busfahrertochter wäre, daher dürfen nicht nur Bonzen in der Regierung stecken.

Wirtschaftsleute, BWLer sind ja gemeinhin für ihre hippe Lebensführung bekannt. Einerseits hast du etwas gegen die Fähnleindreher, andererseits befürwortest du deren Rekrutierungsbörsen. na das ist doch mal spitzfindig.

Fadenscheinige Nicht-Argumente wohin man blickt.
Wenn man was sucht, findet man etwas. Aber wenn du mir schon Vorhaltungen machst, sorge dafür, dass sie gut sind. Sonst schlägts 13.


Im Generellen frage ich mich, wie manche Leute so realitätsfern sein können, und eine 19jährige bejubeln, die keinen Plan hat, was sie da nun machen muss. Ein bissel mehr Skepsis und Realismus wäre mal angebacht, anstatt alles zu begrüssen, was "denen da oben" in die Quere kommt.

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 11:14 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
flasche vodka, und nen bisschen zeit allein: und sie is wieder ne ganz normale 19jährige..
Kommentar ansehen
20.09.2011 11:21 Uhr von Serverhorst32
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
kurzvor12: "Wäre sie nicht ins Parlament eingezogen, hätte sie vermutlich hoch konzentriert Wirtschaftsmathematik studiert"

Hätte SIE VERMUTLICH ...

VERMUTLICH ist das Iphone 5 aus purem Gold und VERMUTLICH hätte sie das Studium nach 1 Semester abgebrochen wie soviele Studenten in diesen Fächern.

Nochmal für alle die es nicht kapiert haben: SIE HAT KEIN STUDIUM, SIE HÄTTE NUR GERNE MAL STUDIERT und DACHTE SICH Wirtschaftsmathematik ist ganz lustig.

Wie gesagt:

Keine Lebenserfahrung
Noch nie Steuern bezahlt
Keine höhere Ausbildung
Viel zu jung

PERFEKT für den Job :-)
Kommentar ansehen
20.09.2011 11:26 Uhr von mago35
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nerd: was ist nerd






was is nerd?

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?